Blog

Zweites Herrenteam erreicht Pokalendrunde – 4:0 Erfolg über TV Seeheim II

Eine durchschnittliche Leistung reichten Falko, Max, Michael und Benny zum Pokalerfolg gegen den TV Seeheim II. Auch wenn das Spiel 4:0 ausing dank der Erfolge von Falko, Max, Benny und dem Doppel Falko/Michael ist bei dem Quartett noch deutlich Luft nach oben….

Durch den Sieg erreichte man die Pokalendrunde der letzten vier Teams, die am 11. Februar ausgetragen wird.

Zum Spielbericht

Jahresrückblick auf das Tischtennisjahr 2017

Die Tischtennisabteilung der SV Blau-Gelb Darmstadt blickt auf das Jahr 2017 zurück – es war ein – nicht nur in sportlicher Hinsicht – sehr erfolgreiches Jahr für uns. Mit drei Aufstiegen der Herrenmannschaften wurde das hervorragende Ergebnis des Vorjahres sogar gehalten. Die erste Mannschaft spielt zum ersten Mal seit vielen Jahren wieder in der Bezirksoberliga, die zweite Herren strebt den dritten Aufstieg in Folge Richtung Bezirksklasse an. Neu gemeldet dieses Jahr wurde auch eine vierte Herrenmannschaft, die trotz Personalsorgen einen Aufstiegsplatz in Reichweite hat. Gut steht auch unsere Damenmannschaft da, die nur zwei Punkte Rückstand auf den dritten Platz hält.

Durch Altersklassenwechsel haben wir dieses Jahr “nur” vier Nachwuchsmannschaften gemeldet, die alle erwartungsgemäß abschneiden. Die erste Jugendmannschaft in der Bezirksoberliga sowie die zweite in der Kreisliga befinden sich im oberen Mittelfeld der Tabelle.

Auch außerhalb der Verbandsspiele haben wir gute Arbeit geleistet: Mit Falko als Trainer haben wir für die zweiten Klassen der Goetheschule eine Tischtennis-AG gestartet, die dank Unterstützung von Ingrid, Elsie, Michael u.a. sehr gut angenommen wurde. Unser Sommerfest und auch unsere Weihnachtsfeier waren sehr gut besucht und boten den Spielern und ihren Nächsten eine gute Möglichkeit zum Austausch und zur Unterhaltung außerhalb der Halle.

Als Spaßturnier wurde erneut ein Brettchenturnier veranstaltet, was gut angenommen wurde. Einige VR-Cups sorgten für hochklassige Spiele und brachten Einnahmen für die Abteilung. Christian Schramm und Hasan waren bei der Endrunde der VR-Cups dabei und
Hasan konnte das Turnier souverän gewinnen.

Und nun ein kleiner Ausblick auf 2018. Neben hoffentlich erfolgreichen Spielen in den
Verbandsrunden werden wir wieder einige VR-Cups, ein Brettchenturnier und ein Familienturnier anbieten. Geplant ist außerdem eine Freizeit für unsere Nachwuchsspieler im Sommer. Zur Unterstützung im Training und für die langfristige Entwicklung der Abteilung wollen wir auch mehrere Spieler zu einer ersten Trainerausbildung schicken.

Es ist also alles angerichtet, damit, dank der vielen Helfer und Ehrenamtlichen, das Jahr 2018 mindestens so erfolgreich wird wie das Vergangene!

Winterpause

Wir machen Winterpause – Trainingsstart im neuen Jahr ist am Montag, 15.01.2017!

Allen frohe Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr!

Hasan und Chris beim VR Cup-Finale in Bad Homburg – Hasan gewinnt souverän das Turnier

VC CUP Finale in Bad Homburg (Fotos von Kristina Schmidt und Oliver Oßwald)

Die zweite Saison des Volksbanken Raiffeisenbanken Cups wurde erneut mit einem großen Finale beendet. In der Halle der Gesamtschule Gluckenstein in Bad Homburg fand das sportliche Kräftemessen der 14 Finalteilnehmer statt, mit Hasan und Chris nahmen zwei Sportler von unserem Verein teil.

In gewohnter Manier, nach dem „Schweizer System“, stand nach etwas mehr als drei Stunden und sechs Spielrunden der Sieger fest. Hasan setzte sich mit nur zwei Satzverlusten ungeschlagen mit sechs Siegen durch. Nachdem sich Hasan im letzten Jahr noch mit Platz zwei begnügen musste, reichte es in diesem Jahr zum großen Coup. Entsprechend zufrieden war er nach den anstrengenden Spielen, denn ganz so einfach war es nicht. Er sicherte sich die Siegprämie von 200,00 Euro und zwei Wochenendtickets für die Seamaster German Open 2018 in Bremen. Chris belegte am Ende den 13. Platz.

Nach dem Finalturnier wartete auf die Spieler, die Siegerehrung, die vom zukünftigen Bürgermeister der Stadt Bad Homburg Meinhard Matern und der HTTV-Vizepräsidentin Ingrid Hoos durchgeführt wurde. Dabei ging keiner der Teilnehmer leer aus.

Einen Sonderpreis erhielt der Top-Ausrichter TTC Gelnhausen, mit 81 durchgeführten Turnieren setzte der Verein aus dem Bezirk Mitte eine neue Bestmarke. Dieser Aufwand wurde im Rahmen des Gala-Dinners mit zwei Paketen Spielbällen des Partners JOOLA und einem Geldpreis honoriert, den der 1. Vorsitzende Heinz Leinweber persönlich entgegennahm.
Im Anschluss an die Siegerehrung kamen Essen und Trinken nicht zu kurz. Bei Roastbeef, Schweinefilet und Rotwein verbrachten die Teilnehmer einen schönen Abend.

Die Platzierungen des Finales finden Sie hier 

 

Drei knappe Spiele für die vierte Jugend

4:6, 5:5 und 3:7 lauten die Endergebnisse der letzten drei Spiele in der Vorrunde für die vierte Jugend.

Nur zu zweit mussten Simon und Jemo in Gräfenhausen antreten. Nach einer knappen Niederlage in der Verlängerung des Entscheidungssatzes lief es in den Einzeln ein wenig besser. Simon verlor zwar gegen die gegnerische Nummer eins, aber Jemo mit zwei Siegen und Simon mit einem Sieg machten aus dem zwischenzeitlichen 0:3 Rückstand ein 3:3. Da noch zwei weitere kampflose Spiele abgegeben werden musste, bedeutete die zweite Niederlage von Simon leider die Niederlagen der beiden Jungs, auch wenn Jemo auch sein letztes Einzel gewinnen konnte.

Zum Spielbericht bei Click-TT

 

Im nächsten Auswärtsspiel in Eberstadt konnte man wieder  zu viert antreten und holte direkt einen Punkt. Jemo und Simon gewannen klar ihr Doppel in drei Sätzen, in den Einzel ging es dann weniger klar zu. Nach einer Niederlage von Benedikt stellte Jemo die Führung wieder her. Zwei Siege von Eberstadt gegen Simon und Luis sorgten für den 2:3 Rückstand aus unserer Sicht. Jemo glich aus, Luis verlor in vier Sätzen und nach zwei Siegen von Jemo und Simon war das Team aus der Darmstädter Innenstadt wieder vorne. Das letzte Spiel musste Benedikt leider abgeben, aber ein Punkt im Darmstadt-Derby ist verdient.

Zum Spielbericht bei Click-TT

 

Im letzten Vorrundenspiel gab es dann erneut eine Niederlage, diesmal gegen Erzhausen. Verletzungsbedingt musste Jemo aussetzen, aber Simon, Luis und Benedikt spielten auch ohne unseren Spitzenspieler ein gutes Spiel. Benedikt/Simon fanden sich nach Anfangsschwierigkeiten gut in ihr Doppel, mussten aber dennoch den Punkt abgeben. Nach Niederlagen aller dreier Spieler stand es dann schnell 0:4. Benedikt konnte dann mit einem Sieg in vier Sätzen den ersten Punkt für uns holen. Simon verlor gegen die gegnerische Nummer eins, Luis gewann sein Einzel zum 2:5. Nach Niederlagen von Luis und Benedikt stand dann die Niederlage fest – Simon stellte dann mit einem 3:0 Sieg den Endstand her.

Zum Spielbericht bei Click-TT

Vorrundenabschluss der Damen mit drei Punkten aus drei Spielen

Mit drei Punkten (ein Sieg, ein Unentschieden und eine Niederlage) verabschieden sich die Damen in die wohlverdiente Winterpause und halten den fünften Platz.

Gegen die Tabellendritten aus Seeheim war wenig zu holen ohne Spitzenspielerin Kathrin. Beim 1:9 konnte Eva den Ehrenpunkt holen. Fünf verlorene Spiele in vier Sätzen und ein verlorenes Spiel von Lea in fünf Sätzen zeigen aber, dass das Ergebnis deutlicher war als es die Spiele hergeben.

Zum Spielbericht bei Click-TT

 

Mit Kathrin konnte man dann beim Tabellenletzten aus Münster einen Kantersieg einfahren. Beim 8:2 holten Eva/Kathrin im Doppel einen Punkt mit 11:8 im Entscheidungssatz. Kathrin zeigte ihre Klasse mit drei Siegen im Einzel und auch Eva und Elsie überzeugten mit je zwei Siegen.

Zum Spielbericht bei Click-TT

 

Hart umkämpft war das Spiel in Bickenbach. Elsie und Eva verloren knapp das Doppel im fünften Satz und nachdem Eva gegen die gegnerische Spitzenspielerin mit 1:3 verlor war Bickenbach mit 2:0 vorne. Elsie und Eva im zweiten Einzel konnten aber direkt für uns ausgleichen. Danach ging es hin und her: Mona verlor ihr erstes Einzel, Elsie konnte direkt mit einem souveränen 3:0 ausgleichen. Auf Monas Sieg in ihrem zweiten Einzel, folgte eine Viersatzniederlage von Eva und Elsies Sieg zur 5:4 Führung konnte Bickenbach dann im letzten Einzel ausgleichen, als Mona gegen die Nummer eins der Gegner verlor.

Zum Spielbericht bei Click-TT

Zweite Herren ziehen ins Pokalviertelfinale ein – 4:0 Erfolg beim TTV GSW III

Seiner Favoritenrolle beim TTV GSW III wurden Benny, Falko, Michael und Chris. Nach 45 Minuten stand ein 4:0 Auswärtserfolg zu Buche, der den Einzug ins Pokalviertelfinale bedeutet. Es punkteten: Falko, Michael und Benny im Einzel sowie das Doppel Benny/Chris

Zum Spielbericht

4. Herren-Mannschaft mit starkem Auftritt in Wixhausen

Zum letzten Spiel der Hinrunde ging es zur TSG aus Wixhausen, mal wieder zu fünft.

Erneut personell geschwächt machte sich die Vierte auf den Weg nach Wixhausen und was sollte das für ein Spiel werden. Entschieden wurde der Krimi erst im Schlussdoppel.

Robert und Gregor behalten als Doppel 1 eine weiße Weste und beenden die Hinrunde mit 8:0. Weniger Glück hatten Vladi und Christoph, die gegen ein starkes Doppel 1 nur zweiter Sieger waren. Anschließend spielte die Vierte stark auf und  konnte zwischenzeitlich mit 6:4 in Führung gehen. Vladimir und Christoph hatten in den anschließenden Einzeln jeweils das Nachsehen und so sah man sich folglich einem 6:6 gegenüber. Gregor siegte ohne große Probleme und so entschied Florians Spiel darüber, ob man im Schlussdoppel um Sieg oder Unentschieden kämpfte. Flo lag im fünften Satz bereits 8:3 zurück, konnte das Spiel aber noch drehen und hielt die Hoffnung auf den Gesamtsieg am Leben.

Im alles entscheidenden Doppel zeigten Robert und Gregor erneut eine starke Leistung und sicherten der Vierten so den Sieg.

Zum Abschluss der Hinrunde bedeutet das Tabellenplatz 5 mit direktem Kontakt zu den Aufstiegsplätzen. Trotz vieler personeller Probleme kann die Vierte ein zufriedenstellendes Hinrundenfazit ziehen und blickt voller Motivation ins nächste Jahr!

Zum Spielbericht:

Zur Tabelle:

4. Herren-Mannschaft mit desolater Leistung gegen die Lilien

Beim Auswärtsspiel gegen Darmstadt 98 war schon im Vorfeld klar, dass es ein schweres Spiel werde. Der Tabellenerste gab bislang nur einen Punkt ab und so ging die 4. Herren als klarer Underdog ins Spiel.

Es keimte Hoffnung, als bekannt wurde, dass Darmstadt nur zu fünft spiele, doch diese Hoffnung sollte spätestens nach den beiden Doppeln vergessen sein. Mit einer desolaten Leistung konnte die 4. lediglich ein Spiel für sich entscheiden und wurde folglich mit 9:3 nach Hause geschickt. Einzig und allein Dennis konnte Punkten und holte immerhin den Ehrenpunkt.

Abhaken, weitermachen und in der Rückrunde in Bestbesetzung angreifen.

Zum Spielbericht:

Zur Tabelle:

Erste Herren mit wichtigem 9:5 Erfolg im letzten Vorrundenspiel gegen den TV Rembrücken

Am Freitag traf das erste Herrenteam auf den Drittletzten der Bezirksoberliga, dem TV Rembrücken. Man wollte unbedingt noch einen doppelten Punktgewinn einfahren, um von einer “guten Vorrunde” sprechen zu können!

Doch die Vorzeichen waren nicht so gut, da sowohl Philipp als auch Benny (der für Bernd einsprang) grippegeplagt nicht im Vollbesitz ihrer Kräfte waren. Nach den Doppeln konnte man dank Hasan/Han und Michele/Kenan bei einer Niederlage von Philipp/Benny mit 2:1 in Führung gehen. Im “Einzel des Tages” unterlag Hasan knapp und unglücklich J. Markovic mit 10:12 im fünften Satz. Während Hasan im vierten Satz ein 4:8 Rückstand aufholen konnte, wehrte sein Gegner im fünften Satz bei 8:10 zwei Matchbälle Hasans ab. Als auch Han unterlag, ging Rembrücken erstmals mit 3:2 in Front. Doch Einzelsiege von Philipp, Michele und Benny bei einer Niederlage von Kenan sorgten für eine knappe 5:4 Halbzeitführung. Im “zweiten Durchgang” musste nur noch Han sein Einzel abgeben, so dass dem 9:5 Erfolg nichts mehr im Wege stand.

Ein Dank an die zahlreichen Zuschauer in unser Halle für die Unterstützung. Mit 11:13 Punkten spielten Hasan, Han, Philipp, Michele, Kenan und Bernd eine tolle Vorrunde und belegen den achten Tabellenplatz. Wenn man noch die drei knappen Spiele, wo man zum teil hoch führte oder nicht komplett antreten konnte dazu nimmt, wäre sogar vielleicht noch mehr möglich gewesen.

Doch gegen alle direkten Konkurrenten im Abstiegskampf konnte man gewinnen. Das sollte dem Team für die Rückrunde Auftrieb geben. CHAPEAU!

Zum Spielbericht gegen Rembrücken