Blog

Tischtennis-Minimeisterschaften

Liebe Spieler, liebe Eltern,

am Samstag, 19. Januar, veranstalten wir den Ortsentscheid der Tischtennis-Minimeisterschaften. Mitmachen können alle Mädchen und Jungen im Alter bis zu 12 Jahren. Die Teilnahme ist kostenlos und ohne jede Verpflichtung, dafür mit hohem Spaß- und Bewegungsfaktor.

Mitspielen dürfen alle Kinder, die ab dem 01.01.2006 geboren sind. Dabei dürfen sie schon Mitglied in einem Tischtennisverein sein, jedoch dürfen die Kinder keine Spielberechtigung eines Mitgliedsverbandes des DTTB besitzen, besessen oder beantragt haben.

Die Startzeiten in der Goetheschule, Viktoriastraße 31, in Darmstadt:

8 – Jährige und jünger : 10:00 Uhr
9 – / 10 – jährige : 11:00 Uhr
11 – / 12 – jährige : 13:00 Uhr

Mitzubringen sind nur Sportkleidung und Hallenschuhe, Tischtennisschläger können wir leihweise zur Verfügung stellen. Auch Bälle stellen wir zur Verfügung.

Für Rückfragen wenden Sie sich gerne an den Abteilungsleiter Dennis Henge (svblaugelb@web.de, 0163/2796205) oder besuchen Sie unsere Homepage http://www.tt-sv-blaugelb.de/minimeisterschaft/

Weihnachtspause

Wir machen zwei Wochen Weihnachtspause. Ab 07. Januar geht es mit dem Training wieder weiter.

Wir wünschen allen frohe Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr!

Gemütliches Miteinander bei der Weihnachtsfeier von Blau-Gelb

Am Samstag, 8. Dezember richtete der Abteilungsvorstand die diesjährige Weihnachtsfeier der Tischtennissektion im Kegelraum des Vereinsheims aus. Und diesmal haben sich die Organisatoren besondere Highlights ausgedacht. Frank plante und realisierte ein Turnier am Minitisch. Dieses wurde sehr gut angenommen. Dabei erwiesen sich die jungen Spieler als besonders erfolgreich: Falko gewann vor Yannick. Alexandra organisierte ein Kegelturnier. Danach ging man zum gemütlichen Teil über: es gab leckeres Essen vom Restaurant Ararat. Dennis organisierte Kinderpunsch und Waffeln. Sehr leckerer Nachtisch wurde von den Teilnehmern selbst mitgebracht.

Mit über 30 Personen war die Feier gut besucht: neben den Erwachsenen, waren viele aus unserer Jugend- und Kinderabteilung gekommen. Es gab diesmal allerdings weniger Eltern. Das gute Miteinander wurde noch durch ein Quiz und Geschenke (Wichteln) abgerundet. Michael wurde für seine Qualifikation zu den hessischen Meisterschaften vom Vorstand ausgezeichnet. Der Dank der Abteilung gilt allen, die zum Gelingen der Weihnachtsfeier beigetragen haben.

Hasan gewinnt die BEM der Senioren 40

Am 16. Dezember fanden die Bezirkseinzelmeisterschaften der Senioren in Arheilgen statt. Für die Blau-Gelben ging Hasan in der Altersgruppe ab 40 an den Start. Und das höchst erfolgreich: In einem sehr starken Startfeld legte er eine Serie von 7:0 Siegen hin. Er gewann das Turnier damit souverän. Mit diesem Erfolg qualifizierte sich Hasan für die hessischen Meisterschaften, die vom 8. bis 10. März – ebenfalls von der SG Arheilgen – ausgerichtet werden.

Hasan gewinnt erneut VR Cup Finale – Beim Finale auch seine beiden Kinder dabei

Hasan, Kenan und Sinan beim VR Cup Finale 2018 (©Foto: Kristina Schmidt)

Am letzten Samstag fand zum dritten Mal fand das Finale des VR-Cups statt. Diesmal dabei auch Hasan, der 2016 einen zweiten Platz erzielte und im letzten Jahr gewann. In diesem Jahr waren auch seine beide Söhne Kenan und Sinan mit in Bad Homburg dabei. Mit einer 25% Prozent Quote war somit das Finale (12 Spieler) von den Dogrus besetzt.

Hasan, der in Fachkreisen nur noch “Mr. VR-Cup” genannt wird, spielte auch am Samstag überzeugend. Ohne Niederlage und mit nur zwei Satzverlusten gegen Kenan kam er durch das Turnier.  Kenan Dogru belegte am Ende einen tollen vierten Platz, während Sinan als 14-jähriger und jüngster Teilnehmer auf Platz 10 “einlief”.

Aufgrund der drei unterschiedlichen Wertungskategorien (Erfolge bei den VR-Cups, meisten Teilnahmen, höchste TTR-Faktor Veränderung) war das Teilnehmerfeld bunt gemischt, so waren Spieler mit 1200 wie auch Spieler mit über 1800 Q-TTR-Punkten am Start.

Hasan freute sich über einen Geldpreis in Höhe von 200 Euro sowie 2 VIP-Tickets für die Nationalen Deutschen Meisterschaften, welche vom 01.-03. März in der Rittal-Arena in Wetzlar ausgetragen werden.

Siegerehrung – Hasan ganz vorne (©Foto: Kristina Schmidt)

Zum Ausklang trafen sich alle Spieler im DB-Hotel und konnten beim Abendessen und dem einen oder anderen Kaltgetränk die abgelaufene Saison des Volksbanken Raiffeisenbanken Cups Revue passieren lassen.

Siegerliste

 

 

Ein Rückblick auf das Jahr 2018 und die laufende Saison 2018/19 der Tischtennisabteilung

Die Tischtennisabteilung des SV Blau-Gelb Darmstadt entwickelt sich sehr positiv. Und damit ist nicht nur der sportliche Erfolg gemeint. Unsere Abteilung ist auch zahlenmäßig gewachsen. Waren es in der Spielzeit 2016/17 noch 3 Herrenmannschaften, konnten in der laufenden Saison 5 Herrenteams gestellt werden. Dazu kamen diesmal 4 Jugendmannschaften, eine Damen- und eine Schülermannschaft. (Auch die Zahl der Mitglieder hat sich auf 100 erhöht.) Die intensive Kinder- und Jugendarbeit scheint sich auszuzahlen: Die Kids erfreuen sich an einem motivierenden Trainingsangebot und bleiben dem Tischtennissport über längere Zeit treu.

Neben dieser erfreulichen Entwicklung sollen hier aber auch die sportlichen Erfolge unserer Abteilung gewürdigt werden. Die Saison 2017/18 hatte mit den Aufstiegen der Herren II – in die Bezirksklasse und Herren IV – in die 2te Kreisklasse geendet. Ein besonderes Highlight aber war der Klassenerhalt des ersten Herrenteams in der Bezirksoberliga: Mit einer hervorragenden Rückrunde und insgesamt 9 Siegen bei 11 Niederlagen und 2 Unentschieden belegte das Team am Ende einen siebten Tabellenplatz, was angesichts von 5 (!) Absteigern bei 13 Teams einem knappen Klassenerhalt gleichkam. Die Herren III (1. Kreisklasse) und das Damenteam (Kreisliga) hielten souverän die Spielklasse. Das 1. Jugendteam belegte in der Bezirksoberliga Platz 5, die Jugend II (Kreisliga), Jugend III (1. Kreisklasse) und Jugend IV (3. Kreisklasse) belegten jeweils einen guten 4ten Platz.

Entsprechend optimistisch blickte die Abteilung in die neue Saison 2018/19. Zum ersten Mal in der jüngeren Vereinsgeschichte konnten wir 5 Herrenteams aufstellen. Insgesamt konnten unsere Teams auch in diesem Spieljahr überzeugen. Aber der Reihe nach:

Unsere neue fünfte Herrenmannschaft (vier Spieler) trat in der dritten Kreisklasse an. Derzeit liegt das Team auf einem guten 4. Platz. Mit 5 Spielpunkten und einer ausgeglichenen Einzelbilanz (26:27) konnte sich das Team also gut etablieren. „Unser Ziel ist es durch Spielerpraxis an Erfahrung zu wachsen und so besser zu werden“ resümiert Christoph Gürich, der Mannschaftsführer.

Das 4te Herrenteam hat sich zum Ende der Vorrunde dem Saisonziel – Klassenerhalt – ein gutes Stück angenähert. Die Erwartungen konnten sogar übertroffen werden – das Team hat nicht nur die Abstiegskonkurrenten klar auf Abstand gehalten, sondern kann auch im Mittelfeld der zweiten Kreisklasse mithalten. Zwar liegt man aktuell auf Rang 8. Mit 7 Siegpunkten ist man aber nur 1 Punkt vom Tabellenrang 6 entfernt. Bei 9 Begegnungen sprangen 3 Siege, 1 Unentschieden und 5 Niederlagen heraus. Trotz zahlreicher Ausfälle von Spielern bewies die vierte Herren ‚Kämpferherz‘: Schon beim 9:6 Sieg gegen den derzeit Tabellenvierten TV Reinheim IV war man nervenstark aufgetreten. Und sehr zur eigenen Überraschung, erkämpften wir im letzten Vorrundenspiel gegen den Favoriten SV Erzhausen ein 8:8 Unentschieden. Hier waren die 3:1 Doppelsiege entscheidend. Insgesamt aber bleibt das Doppel die Achillesverse des 4ten Teams. Bei 12 Siegen kassierte man 17 Niederlagen, wofür insbesondere die ständig wechselnde Aufstellung des Teams verantwortlich ist. Hier wünscht sich Mannschaftsführer Dennis mehr Beständigkeit in der Rückrunde.

Auch das dritte Herrenteam konnte die eigenen Erwartungen erfüllen. Nach 8 Mannschaftsspielen in der 1. Kreisklasse liegt man auf einem 4ten Tabellenplatz. Dabei wurden 4 Siege bei 4 Niederlagen verbucht. Die Spielbilanz ist mit 59:47 Einzeln deutlich positiv. Besonders hervorzuheben ist die Leistung des vorderen Paarkreuzes. Georg Kuntzsch konnte, an  Position 1, mit 7:1 Siegen überzeugen. Die Nummer zwei Thomas Schneider überzeugte ebenfalls mit einer starken Bilanz von 10:4. Auch Ulrich Klöppinger war mit 9:1 Siegen im mittleren Paarkreuz besonders erfolgreich. Die Dritte musste wie die Vierte oft auf Ersatz zurückgreifen und auch hier wäre mehr Konstanz sicher von Vorteil. Zum Aufstieg wird es wohl dieses Jahr nicht reichen, aber mit einer Platzierung im oberen Mittelfeld würden die Herren um den neuen Mannschaftsführer Frank Martens zum Saisonende zufrieden sein.

Schwerer hatte es bislang die zweite Herrenmannschaft: letztes Jahr in die Bezirksklasse aufgestiegen, musste sie sich mit aller Kraft gegen den Abstieg stemmen. Der Saisonstart ist mit vier Niederlagen in Folge leider missglückt. Anfangs wurde vor allem die signifikante  Doppelschwäche der Mannschaft sehr oft zum Verhängnis. Danach haben sich die Herren der Zweiten aber eindrucksvoll zurückgemeldet: Gegen den SV Eberstadt und den TTV GSW (Weiterstadt) gelangen Siege. Gegen den Konkurrenten SV St. Stephan Griesheim II wurde ein 8:8 erzielt. „Wir haben noch nicht einmal einen Ersatzspieler benötigt, das zeigt, wie geschlossen wir als Einheit auftreten”, so Mannschaftsführer Benny Knye. Es ist wohl dieser Stärke geschuldet, dass man sich langsam nach oben gekämpft hat und derzeit auf einem Nichtabstiegsplatz –  als 8ter der Tabelle –  überwintert.

Einen unglaublich guten Lauf hat derzeit unsere erste Herrenmannschaft. Nachdem man letzte Saison einem Abstieg nur knapp entronnen war, spielen die Herren um Mannschaftsführer Philipp Terhörst voller Selbstbewusstsein. Nur gegen die Aufstiegsfavoriten SG Nieder-Roden und TTC Pfungstadt gab es (klare) Niederlagen. Alle anderen 6 Spiele wurden, wiederum deutlich, gewonnen!

Die Erste hat also nach 8 Partien 12 Punkte auf dem Konto und steht punktgleich mit dem Tabellenzweiten TTC Pfungstadt auf einem tollen 3 Platz. Besonders der Neuzugang Peter Tran hat der Mannschaft viel Auftrieb gegeben: Peter etablierte sich im mittleren Paarkreuz mit einer 7:3 Einzelbilanz. „Zwar war die Vorrunde von vielen Ausfällen und Verlegungen geprägt“ resümiert Mannschaftsführer Philipp „aber aus dieser schwierigen Lage haben wir dann das Beste gemacht“. Weniger bescheiden formuliert heißt das: Sogar ein Aufstieg der Ersten Herren ist in dieser Spielzeit möglich – man mischt ganz oben mit. Am 01. Dezember kommt es noch zum wichtigen Prestigeduell gegen den Tabellenvierten VfR Fehlheim – unsere Herren wollen dabei den dritten Platz der Tabelle verteidigen.

Unsere Damenmannschaft behauptet sich bislang gut in der Kreisliga. Mit insgesamt 5 Punkten stehen die Frauen auf dem 7ten Tabellenplatz und haben also mit dem Abstieg nichts zu tun. (Tabellenletzter TSV Modau hat 0 Punkte). Bislang stehen 2 Siegen und einem Unentschieden, 6 Niederlagen gegenüber. Leider konnten die starken Jugendersatzspielerinnen Eva und Lea noch nicht eingesetzt werden. Dafür bleiben die Damen weiter auf der Suche nach neuen Spielerinnen, die Lust haben bei Blau-Gelb Tischtennis im Team zu erleben (bei Interesse bitte bei Mannschaftsführerin Mona Wolf melden: mona.wolf@gmx.net).

Eine sensationelle Vorrunde in der Verbandsliga, der zweithöchsten Spielklasse in Hessen, spielt derzeit unser erstes Jugendteam. Das sind: Harry, Sinan, Yannick und Jan. Hier ist vor allem auch die mannschaftliche Geschlossenheit zu erwähnen. Das gegenseitige Coachen und Anfeuern und der individuelle Kampfgeist jedes einzelnen Spielers stehen bei dem Quartett an erster Stelle. Diese Tugenden haben in vielen knappen Spielen den Ausschlag für einen Erfolg ausgemacht. Und so wurden von 8 Begegnungen 7 gewonnen. Die Mannschaft, die von Benny Knye gecoacht wird, steht damit verdient auf Platz 1 der Tabelle.

Aber auch die zweite Jugend, die von Alexandra Schneider trainiert wird, kann mit dem Erreichten sehr zufrieden sein. Philip, Lea, Niklas und Nicole spielen in der Kreisliga und stehen mit 12 Punkten auf Rang 3 der Tabelle.

Eine positive Bilanz weist auch die Jugend III auf: Vier Siege, zwei Niederlagen bei einem Unentschieden ergeben zum Ende der Vorrunde einen guten vierten Platz in der 1. männlichen Kreisklasse. Coach Falko Ritschel kann zufrieden sein. Tadellos schlug sich auch die Jugend IV und erreichte – unter der Ägide von Coach Dennis Henge – ebenfalls Platz 4 in der 3. Kreisklasse. In der 3. Kreisklasse der A Schüler sind die Blau-Gelben ebenfalls vertreten. Hier sprang bisher ein guter 3. Platz heraus.

 

Gut angenommen wurden auch zwei neuere Angebote. Zum einen läuft unsere Tischtennis-AG an der Goetheschule gut weiter und 15 Kinder sind jeden Mittwoch mit viel Spaß dabei. Auch das Angebot von Xiaojun Gao, ehemaliger Bundesligaspieler und -trainer, der jeden Dienstag im Vereinsheim leistungsorientiertes Training anbietet wird gut genutzt.

Neben dem Vereinssport sind unsere Spielerinnen und Spieler in diesem Jahr aber auch bei individuellen Turnieren erfolgreich. So konnten sich Hasan, Kenan und Sinan Dogru für das VR Cup Finale qualifizieren. Bei den Bezirksmeisterschaften im Einzel spielten sich Michael Krämer und Hasan Dogru bis ins Viertelfinale und qualifizierten sich auf diese Weise für die hessischen Meisterschaften. Hasan Dogru wurde zudem Vizebezirksmeister im Doppel.

Auch organisierte unsere Abteilung am 25. August die allseits beliebte Vereinsmeisterschaft. Bei den Herren wurde Thomas Kietzke Vereinsmeister und Benny Knye Vizevereinsmeister. Chris Schramm belegte den 3ten Platz. Beim Turnier der Jugend gewann Philipp Wall, Jemo Kim kam auf den 2ten Platz.

Großer Beliebtheit erfreuen sich unsere Angebote abseits der grünen Platte: Zu unserem Sommerfest Anfang Juni kamen neben Spielerinnen und Spielern, deren Ehepartner, Kinder und Freunde. Das Sommerfest überzeugte mit sportlichem Programm, wie Fußball, Frisbee und Badminton. Kulinarisch war neben dem Grill, einiges an mitgebrachten Salaten und Kuchen geboten. Bei wechselhaftem Wetter bot sich die Gelegenheit das neue große Zelt des Vereins auszuprobieren – es hat uns überzeugt. Und nun steht auch das Weihnachtsfest wieder vor der Tür und das will die Tischtennisabteilung am 08.12.2018 gebührend feiern. Angedacht sind das traditionelle Wichteln und ein Kegelturnier. Für das leibliche Wohl sorgt das Vereinslokal Ararat.

Insgesamt geht die Tischtennisabteilung mit viel Optimismus und Motivation in das Jahr 2019. Wir wollen weiterhin im Kinder-, Jugend und Erwachsenenbereich angreifen und noch mehr Menschen für diesen schönen Sport begeistern.

Für 2019 planen wir einen Tag der offenen Tür nur Mädchen und Damen, die Ausrichtung weiterer VR Cups sowie die Durchführung von einer C-Trainerausbildung.

 

Pokal-KO schon in Runde 2

Am Dienstagabend musste die 3. Herren-Mannschaft in der Besetzung Hui, Dennis und Frank gegen die Gäste vom TV 1888 Reinheim II eine klare 0:4-Heimniederlage einstecken.

Die Blau-Gelben genießen jetzt erst einmal die punktspielfreie Zeit. Punktspielauftakt in der Rückrunde der 1. Kreisklasse Gr. 1 wird dann am Fr. 25.01.2019 beim Tabellenzweiten TV 1894 Nieder-Beerbach II sein.

Bis dahin eine schöne Advents- und Weihnachtszeit.

Zum Spielbericht

A-Schüler sind Herbstmeister

Die einzige Herbstmeisterschaft des SV Blau-Gelb Darmstadt in diesem Jahr holte die neu gemeldete A-Schülermannschaft. Nach einem deutlichen 9:1 Sieg gegen Reinheim stehen Leo, Linus, Luan und Gil mit 8:4 Punkten auf dem ersten Tabellenplatz. Beim Heimsieg musste nur Leo knapp im Entscheidungssatz einen Punkt abgeben, die anderen Spiele gingen bei einem 29:6 Satzverhältnis klar nach Darmstadt.

Zum Spielbericht bei Click-TT

3:7 Niederlage in Seeheim

Die zweite Jugend verlor das letzte Vorrundenspiel in Seeheim mit 3:7. Nach einer sehr knappen Doppelniederlage von Philipp und Nicole verloren die beiden auch ihre jeweils ersten Einzel zum 0:3 Rückstand. Nicole konnte dann in ihrem zweiten Einzel den ersten Punkt für Darmstadt holen, nach zwei Niederlagen von Florian, der für Niklas eingesprungen war, und Philipp war aber nicht mehr als Remis mehr drin. Flo in seinem zweiten Einzel holte dann den Punkt zum 2:5, aber Niederlagen von Florian und Nicole und ein Sieg von Philipp führten dann zum Endstand.

Zum Vorrundenabschluss steht die Mannschaft damit auf dem vierten Tabellenplatz und ist nur einen Punkt hinter dem zweiten Platz. Eine tolle Leistung des Teams um Trainerin Alexandra.

Zum Spielbericht

 

Fünfte Herren holt Remis

Zum Vorrundenabschluss gelang der fünften Herrenmannschaft noch ein Remis gegen Gundernhausen. Ohne Lutz, der für dieses Spiel passen musste, lief es zu Beginn recht bescheiden: Nach dem Doppel und drei Einzeln lag man mit 0:4 zurück. Mit zwei Siegen von Christoph und einem Sieg von Wladimir kam Blau-Gelb nochmal mit 3:4 heran. Nach einer Niederlage von Wladimir behielten dann Daniel bei seinem 12:10 Sieg im fünften Satz und Christoph (3:0) die Nerven und sicherten das Unentschieden.

Zum Spielbericht