Blog

Weiterer Sieg für die fünfte Herren

Auch gegen die DJK Concordia Pfungstadt konnte die fünfte Herrenmannschaft gewinnen. Mit 9:1 war der Sieg dann auch bei 27:10 Sätzen sehr deutlich. Wladimir musste im Einzel gegen die gegnerische Nummer eins nach zwei Sätzen in der Verlängerung den “Ehrenpunkt” abgeben. Daniel und Christoph mussten jeweils einmal in den Entscheidungssatz, die restlichen Spiele gingen in drei oder vier Sätzen zu uns nach Darmstadt.

Zum Spielbericht

Erste Jugend mit toller Mannschaftsleistung – 6:3 Erfolg über SKG Bad-Homburg

Am Samtag trafen Sinan, Yannick, Geburtstagskind Jan und Ruben (der für Harry einsprang) auf die SKG Bad-Homburg. In der Vorrunde konnte man mit 6:3 gewinnen, und auch diesmal gelang der Start optimal. Während Yannick/Jan im Doppel in vier Sätzen die Oberhand behielten, konnten Sinan und Ruben in einem tollen Doppel das Spitzendoppel der Gegner mit 12:10 im fünften Satz bezwingen. Sinan, der an diesem Tag “wie entfesselt” spielte, erhöhte mit einem Dreisatzerfolg auf 3:0, ehe Yannick unterlag. Jan konnte in seinem Anfgangseinzel einen 0:2 Satzrückstand drehen, bevor Ruben den Kürzeren zog. Mit 4:2 ging es in die Halbzeit. Sinan konnte auch seine zweite Partie souverän für sich entscheiden, wobei Yannick auch im zweiten Einzel dem Gast den Vortritt lassen musste. Nun war es Jan vorbehalten, den 6:3 Schlusspunkt nach einem Viersatzerfolg zu erzielen.

Mit 22:8 Punkten belegt man – punktgleich mit dem Tabellenzweiten und Tabellendritten – den vierten Platz in der Verbandsliga.

Zum Spielbericht

Dritte Jugend gewinnt zu zweit bei GSW

Jemo und Simon schafften das Kunststück und gewannen zu zweit beim TTV GSW. Beide ließen sich vom 0:3 Rückstand nicht beeindrucken und gewannen ihre Einzel und das Doppel sehr souverän. Alle Spiele gingen 3:0 aus mit Ausnahme der beiden Einzel gegen den gegnerischen Spitzenspieler. Hier verlor Simon, Jemo gewann im vierten Satz. Mit einem verdienten 6:4 ging es dann wieder zurück nach Darmstadt.

Zum Spielbericht bei Click-TT

Wenig zu holen in Messel

Gegen den TTC Messel konnte die vierte Jugend nicht viel ausrichten. Gegen den Tabellendritten gelang trotz vieler knapper Sätze nur Jan ein Sieg im letzten Einzel. Trotz der 1:9 Niederlage bleiben die vier Jungs auf einem guten vierten Tabellenplatz.

Zum Spielbericht

A-Schüler holen Punkt im Stadtderby

Mit ein bisschen Glück haben die A-Schüler einen Punkt im Spitzenspiel gegen die 98er geholt und die Tabellenführung so verteidigt. Mit 0:2 waren die ersten beiden Spiele nicht erfolgsversprechend, aber Gil und Linus konnten mit ihren ersten beiden Einzeln ausgleichen. Die folgenden Spiele waren ausgeglichen, keine Mannschaft konnte sich einen Vorsprung von mehr als einem Punkt erspielen. Gil, der alle drei Einzel gewann, und Linus mit zwei Siegen retteten den Punkt im Darmstadt-Derby. Damit bleiben die A-Schüler Tabellenführer.

Zum Spielbericht

Zweite Jugend siegt gegen Nieder-Ramstadt

Die zweite Jugend mit Nicole, Philipp und Niklas gewann gegen den TSV Nieder-Ramstadt mit 7:3. In den ersten sechs Spielen musste lediglich Niklas einen Punkt abgeben zum Zwischenstand von 5:1. Nervenstärke bewies dabei vor allem Nicole, die einen 0:2 Rückstand noch drehen konnte. Danach war es ein wenig ausgeglichener. Niklas und Philipp holten bei zwei Niederlagen von Nicole die Punkte zum Endstand.

Zum Spielbericht

Damen mit Sieg und Niederlage

In den letzten beiden Spiele konnte die Damenmannschaft einmal gewinnen und musste einmal Punkte abgeben. Gegen die Mannschaft aus Langstadt gab es eine 0:10 Klatsche, wobei drei von drei Spielen im Entscheidungssatz verloren wurden.

Zum Spielbericht

Im Auswärtsspiel bei Hähnlein lief es dagegen deutlich besser. Nach einem 1:2 Rückstand gingen die nächsten fünf Spiele nach Darmstadt. Mit der 6:2 Führung ergaben dann eine Niederlage von Elsie und ein Sieg von Helga den 7:3 Endstand.

Zum Spielbericht

 

Hasan mit gutem sechsten Platz bei Hessischen Seniorenmeisterschaften – Qualifikation für Deutsche Meisterschaft erreicht

Am Sonntag trat Hasan bei den Hessischen Meisterschaften der Senioren in Arheilgen an. Er spielte in der Klasse Ü40 mit. Nach seinem Gruppensieg gewann er in fünf Sätzen im Achtelfinale gegen Andreas Diehl (TSV Höchst), eher er in vier Sätzen im Viertelfinale den Kürzeren zog.

Nach dem Aus standen für ihn jedoch noch die Platzierungsrunde der Plätze 5-8 auf dem Programm. Die Plätze 5 und 6 würden zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften (an Pfingsten in Erfurt) berechtigen. Hier zeigte sich Hasan äußerst kampf- und nervenstark. Während er gegen den späteren Fünften, Lars Merle (Tuspo Michelsberg) deutlich mit 0:3 unterlag, rang er in der Folge die Spieler Alexander Weiß (TSF Heuchelheim) sowie auch Marc Müller (TTV Topspin Lorsch) in jeweils fünf Sätzen nieder. Lohn für die Mühe Platz 6, der zur Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften berechtigt.

Erste Jugend mit Teilerfolg in Niederhofheim

Eigentlich wollten Sinan, Yannick, Jan und Harry einen Auswärtserfolg am Samstag bei der TSG Niederhofheim mit nach Hause nehmen. Doch es kam leider anders…

Im Doppel lief es noch nach Plan, einem Pflichterfolg von Yannick/Jan folgte eine kappe Niederlage gegen die gegnerische Spitzenpaarung mit Matchbällen für Harry/Sinan in fünf Sätzen. Auch die Einzel waren sehr umkämpft. Am Ende konnten sich Sinan, Jan (2) und Harry in die Siegerliste eintragen. Bei einem Satzverhältnis von 23:18 Sätzen zu Gunsten von Blau-Gelb war klar, dass man eigentlich der verdienter Sieger gewesen wäre. Doch in den knappen Situationen fehlte oftmals etwas Glück.

Zum Spielbericht

Mit 20:8 Punkten belegt man zurzeit den vierten Tabellenplatz.

SV Blau-Gelb Darmstadt schaut bei Kindeswohlgefährdung nicht weg

Am Vorabend zum Valentinstag besuchten Falko und Dennis sowie viele weitere Trainer des SV Blau-Gelb den intern ausgerichteten Kindeswohllehrgang der Sportjugend Hessen.

„Sportvereine dürfen bei Kindeswohlgefährdung nicht wegschauen, sondern sollen eine Kultur des Hinsehens leben. Dass heißt, Kinderschutz ist im Verein verankert und es gibt ein gemeinsames Verständnis davon, wie für das Wohl der Kinder und Jugendlichen im Verein gesorgt wird führt Lehrgangsleiter Thorsten Schick an diesem Abend ein.“

Nicht bloß sexueller Missbrauch, was uns allen wohl als erstes in den Kopf kommt, zählt zur Kindeswohlgefährdung. Nach deutschem Recht (BGB §1666) liegt eine Kindeswohlgefährdung vor: wenn das körperliche, geistige und seelische Wohl eines Kindes durch das Tun oder Unterlassen der Eltern oder Dritter gravierende Beeinträchtigungen erleidet, die dauerhafte oder zeitweilige Schädigungen in der Entwicklung des Kindes zur Folge haben bzw. haben können. Gerade in letzter Zeit nehmen Mobbing, insbesondere die Cybermobbing-Attacken zu. „Sollte ein Trainer diesbezüglich in seiner Gruppe etwas mitbekommen sucht das Gespräch, nicht nur mit dem Opfer, sondern auch mit dem Täter und dessen Eltern,“ erklärt Carina Konradi die zweite Dozentin des Abends. Als letzte Maßnahmen bleiben öffentliche Beratungsstellen, wie weißer Ring oder die Sportjugend Hessen.

Im weiteren Verlauf der fast vierstündigen Veranstaltung wurden auch Eltern-häusliche Gewalt und Vernachlässigung thematisiert.

Die Abteilungen stellen sich, nach dieser Veranstaltung, professioneller auf. Zum Schutz des Kindes wird ein Verhaltenscodex eingeführt und ein erweitertes Führungszeugnis aller Trainer eingefordert, außerdem werden weitere Schulungen mit Teilnahmepflicht durchgeführt. Zusätzlich hat der SV Blau-Gelb einen Kindeswohlbeauftragten bestimmt. Dies ist zwar nur eine Hemmschwelle für potenzielle Täter, aber ein starker Anfang und Zeichen für die Zukunft.

Die an der Schulung zum Kindeswohl teilnehmenden Trainer des SV Blau-Gelb Darmstadt.