Blog

Impressionen aus dem Sommertraining

Impressionen aus dem Sommertraining

Rückblick Saison 2015/2016 – Dritte Herren dominiert mit 35:1 Punkten die Konkurrenz der dritten Kreisklasse

Dominanz der dritten Kreisklasse – Unser drittes Herrenteam

Nachdem man letztes Jahr den Aufstieg knapp verpasste, wollte man in der Saison 2015/2016 in der dritten Kreisklasse angreifen und sich endlich den Aufstieg als Saisonziel voll und ganz unterordnen. Martin, Dennis, Nik, Artjom, Lutz, Bernd und Tim gaben in der Runde alles, um dieses Ziel auch zu erreichen. So brauchte man kaum Ersatzspieler und die Stammspieler kamen fleißig isn Training. Nachdem man in der Vorrunde nur einen Punkt (8:8 in Eppertshausen V) abgab und alle andere Begegnungen in der Gruppe 1 klar beherrschte (das knappste Ergebnis war ein 9:4), schien das Ziel immer näher zu kommen.

Als man sich in der Rückrunde mit Nik verstärken konnte ging es eigentlich nur darum, ob man die punktgleiche Konkurrenz aus Eppertshausen hinter sich lassen könnte oder man mit dem Relegationsplatz Vorlieb nehmen muss. Nach einem schmeichelhaften 9:6 Erfolg bei der TG Bessungen II wo man fast strauchelte, konnte man sich vor heimischer Kulisse gegen Eppertshausen V zum Glück steigern. Das Spitzenspiel um die Meisterschaft entschied man am Ende mit 9:4 klar für sich. In den folgenden Spielen gab man nur noch sechs Spielverluste ab und sicherte sich mit 35:1 Punkten bei 161:41 Spielen den ersten Tabellenplatz und den Aufstieg in die zweite Kreisklasse.

Garant für die starke konstante Saisonleistung des dritten Herrenteams war sicherlich, dass man oftmals komplett spielen konnte. Bernd blieb während der ganzen Saison in seinen 18 Einzelen ungeschlagen. Martin und Dennis bildeten zudem mit 43:11 das stärkste vordere Paarkreuz der Klasse und konnten auch im Doppel bei nur einer Niederlage überzeugen. Mit 32:2 stellten Artjom und Lutz ein Garant für das mittlere Paarkreuz da.

In der bald beginnenden neuen Verbandsrunde strebt man einen Mittelfeldplatz in der zweiten Kreisklasse an.

Impressionen aus dem Sommertraining

 

Portugal gewinnt eine viel zu lange andauernde Fußball-EM – Benny das interne Tippspiel

Knapp beim Tippspiel die Nase vorne…

Eine lange Fußball EM fand gestern mit Portugal als Sieger ihr Ende. Ob der neue Modus, 24 Teams auf große Sympathie bei den Fans gestoßen ist, bleibt stark zu bezweifeln… Solange die UEFA nur an das Buisness denkt und nicht an eine EM, wo bereits in der Vorrunde die Fans in Euphorie versetzt werden, wird sich leider nichts ändern…

Von diesem doch sehr bescheidenen Modus ließen sich zumindest einige Blaugelbe nicht verärgern. So machten diese beim internen Tippspiel mit. Am Ende setzte sich Benny knapp mit zwei Punkten Vorsprung vor Bernd durch. Benny verzichtet auf seinen Preis zu Gunsten des jüngsten Teilnehmers in der Tipprunde.

 

Training am Donnerstag nur bis 20.00 Uhr

Ob am Donnerstag gesprintet wird – Wer weiß…

Am Donnerstag (7. Juli) wird das Nachwuchstraining aufgrund des EM Halbfinales zwischen Deutschland und Frankreich nur bis 20.00 Uhr gehen. Somit haben alle die Möglichkeit, sich rechtzeitig und gut erholt das Spiel anzusehen.

Teambuilding im Phantasialand – Neues Jugendquartett mit viel Spaß unterwegs

Am Samstag fuhren Alex, Niklas, Yannick und Ruben mit ihrem zukünftigen Coach in´s Phantasialand nach Brühl. Man hatte an diestem Tag enormes Glück. Nach einer unproblematischen Anreise war auch das Wetter den ganzen Tag beständig. So konnte man bereits ab 8.45 Uhr die Vorzüge des Freizeitparks den ganzen Tag genießen. Besonders cool waren sicherlich die beiden neuen Coasterattraktionen Taron und Raik, die erst vor drei Tagen eröffnet haben. Dementsprechend lang waren auch deren beiden Wartezeiten. Aber auch die anderen Achterbahnen und Attraktionen wurden reichlich ausprobiert. Die Wartezeiten waren hier realtiv kurz, außerdem erfüllten auch reichlich Quickpässe ihren Zweck.

Auch die Rückfahrt verlief natürlich ohne Stau. So kamen alle noch rechzeitig zum Fußballspiel von Deutschland-Italien zu Hause an. Der Spielausgang war sicherlich das ” i-Tüpfelchen” für das Quartett an diesem Tag. Und das Wort “Tischtennis” spielte ausnahmsweise auch mal keine Rolle – zum Glück!

Sommerfest trotz schlechten Wetters gut besucht

Am Samstag fand das diesjährige Sommerfest auf dem Vereinsgelände des Hauptvereines statt. Trotz des schlechten Wetters fanden über 40 Personen den Weg zum Fest. Neben tollen Kuchen, Torten und Salaten wurde natürlich auch fleißig gegrillt. Auch die Getränke kamen nicht zu kurz. U.a. wurde ein großes Bierfass gesponsert. Urkunden und Pokale wurden an die Gewinner der Vereinsmeisterschaften verteilt. Chris übergab als Teamcaptain zudem noch Meistershirts an seine zweite Herrenmannschaft, während Benny sich Getränkedosen als Meisterartikel für die treusten Fans einfallen ließ.

Alex, Niklas, Falko und Han bekamen für ihre Leistungen auf Kreis, Bezirks- und Hessenebene zudem eine kleine Anerkennung: Eine Eintrittskarte für das Achtel- und Viertelfinale beim Men´s World Cup in Saarbrücken, wo sich die Weltspitze des Tischtennissports im Oktober die Ehre geben wird.

 

 

Heinerfest-Stammtisch am Freitag

Auch dieses Jahr findet am Heinerfest-Freitag, 01.07.2016, unser traditioneller Stammtisch im Weinzelt auf der Schlossbastion statt. Wir freuen uns über viele Teilnehmer beim letzten Treffen der Saison 2015/2016.

Alex Gruppensiebte bei der Hessischen Rangliste

Das es bei der Hessischen Top32 Rangliste der weiblichen Jugend schwer für Alex werden würde war im Vorfeld klar. Doch eine bessere Platzierung wurde leider schon zu Beginn des Tages über den Haufen geworfen. Alex brauchte in Nauheim sehr lange, um ihre Normalform zu erreichen. Dieses Phänomen, von Anfang an auf Betriebstemperatur zu sein, zeigte sich auch schon bei der Bezirksendrangliste.

So gingen die ersten Spiele relativ klar an die Gegnerinnen. Doch zwei folgende knappe Fünfsatzniederlagen gegen die Gruppenfavoriten und eine andere starke Spielerin zeigten ihr Potential. Im letzten Spiel des Tages konnte sie dann endlich ein Einzel für sich entscheiden. Damit belegte sie in ihrer Gruppe am Ende mit einer 1:6 Bilanz (10:20 Sätze) den siebten Platz.

Nun heißt es für Alex in den Sommerferien, die konditionellen Fähigkeiten zu stärken und sich bei Trainingslagern auf die neue Saison vorzubereiten.