Blog

Zweites Herrenteam holt ersten Punkt – Enttäuschendes 8:8 Unentschieden beim SV St. Stephan II

Eigentlich wollten Bernd, Max, Benny, Falko, Doc und Michael die ersten zwei Punkte beim Auswärtsspiel beim SV St. Stephan II am Samstag auf der “Habenseite” verbuchen. Doch der Start und somit vor allem die Doppel wurden mal wieder völligst verschlafen. Mit einer desaströsen Vorstellung aller drei Doppel – was man nicht ausschließlich mit dem unbekannten Spielball entschuldigen kann – bedeutete einen 0:3 Rückstand. Max unterlag auch chancenlos, so dass man beim 0:4 eigentlich nicht mehr wirklich an einen Erfolg glaubte. Doch Bernd. Falko, Benny, Michael und Doc konnten ihre Einzel gewinnen und so ging man mit 5:4 in die Halbzeit.

Doch leider konnten Bernd und Max im vorderen Paarkreuz nicht punkten, so dass man schnell und unnötige wieder in Rückstand geriet. Benny, Falko und Doc konnten auch ihre zweiten Begegnungen für sich entscheiden, so dass man mit 8:6 in Führung ging. Doch sowohl Michael, und wie sollte es anders sein – auch unser Schlußdoppel – zog den Kürzeren. So hieß es am Ende nur 8:8, was zugleich den ersten Punkt für die Bezirksklasse bedeutete.

Die Gewissheit, dass man bei einer bisherigen Doppelbilanz von 3:14 beim nächsten Spiel würfeln sollte oder vielleicht sich einfach mal anstrengen sollte, konnte das Gefühl der Enttäuschung auch nicht minimieren. “Es ist einfach zum Kotzen. Wir sind in den Paarkreuzen einfach nicht konstant genug und müssen immer jemand anderen durchschleppen. Im Doppel wird Einzel gespielt, es bewegen sich in drei Doppeln nur zwei Spieler von sechs. So kann man keinen Blumentopf gewinnen” so die Analyse des Mannschaftsführers. “Dennoch waren wir in den Einzeln klar besser, das sollten wir als positive Erkenntnis mitnehmen”, so Falko.

Zum Spielbericht