Blog - Artikel in der Kategorie 'Allgemein'

SV Blau-Gelb Darmstadt schaut bei Kindeswohlgefährdung nicht weg

Am Vorabend zum Valentinstag besuchten Falko und Dennis sowie viele weitere Trainer des SV Blau-Gelb den intern ausgerichteten Kindeswohllehrgang der Sportjugend Hessen.

„Sportvereine dürfen bei Kindeswohlgefährdung nicht wegschauen, sondern sollen eine Kultur des Hinsehens leben. Dass heißt, Kinderschutz ist im Verein verankert und es gibt ein gemeinsames Verständnis davon, wie für das Wohl der Kinder und Jugendlichen im Verein gesorgt wird führt Lehrgangsleiter Thorsten Schick an diesem Abend ein.“

Nicht bloß sexueller Missbrauch, was uns allen wohl als erstes in den Kopf kommt, zählt zur Kindeswohlgefährdung. Nach deutschem Recht (BGB §1666) liegt eine Kindeswohlgefährdung vor: wenn das körperliche, geistige und seelische Wohl eines Kindes durch das Tun oder Unterlassen der Eltern oder Dritter gravierende Beeinträchtigungen erleidet, die dauerhafte oder zeitweilige Schädigungen in der Entwicklung des Kindes zur Folge haben bzw. haben können. Gerade in letzter Zeit nehmen Mobbing, insbesondere die Cybermobbing-Attacken zu. „Sollte ein Trainer diesbezüglich in seiner Gruppe etwas mitbekommen sucht das Gespräch, nicht nur mit dem Opfer, sondern auch mit dem Täter und dessen Eltern,“ erklärt Carina Konradi die zweite Dozentin des Abends. Als letzte Maßnahmen bleiben öffentliche Beratungsstellen, wie weißer Ring oder die Sportjugend Hessen.

Im weiteren Verlauf der fast vierstündigen Veranstaltung wurden auch Eltern-häusliche Gewalt und Vernachlässigung thematisiert.

Die Abteilungen stellen sich, nach dieser Veranstaltung, professioneller auf. Zum Schutz des Kindes wird ein Verhaltenscodex eingeführt und ein erweitertes Führungszeugnis aller Trainer eingefordert, außerdem werden weitere Schulungen mit Teilnahmepflicht durchgeführt. Zusätzlich hat der SV Blau-Gelb einen Kindeswohlbeauftragten bestimmt. Dies ist zwar nur eine Hemmschwelle für potenzielle Täter, aber ein starker Anfang und Zeichen für die Zukunft.

Die an der Schulung zum Kindeswohl teilnehmenden Trainer des SV Blau-Gelb Darmstadt.

Traditionsreiches “Brettchenturnier” sorgt für gute Unterhaltung

Der SV Blau-Gelb Darmstadt hatte für den Samstag 02. März, zum traditionsreichen “Brettchenturnier” geladen und es sind viele Kinder, Jugendliche und Erwachsene gekommen – insgesamt 19 Personen. Das Besondere dabei: das Turnier ist  “offen” für alle, eingeladen waren nicht nur Mitglieder sondern auch Angehörige, Freunde und Nachbarn. Auch bei der Wahl des Schlägermaterials waren der Fantasie keine Grenzen gesetzt: Diesmal mit von der Partie: Frisbee, Küchenbretter, Pfannen, Topfdeckel, Topfuntersetzer und und und.

Gewonnen – und nebenbei den Wanderpokal abgestaubt – hat Peter, der in gespielten 6 Runden ohne Niederlage blieb. Das Turnier wurde im Doppel gespielt, dabei wurden die Paarungen jede Runde neu ausgelost. Der Organisator Dennis und der gesamte Verein bedanken sich an dieser Stelle für die zahlreichen Kuchen- und Keksspenden – dadurch wurde das sportliche Vergnügen für Jung und Alt zusätzlich versüsst.

Als nächstes richtet unser Verein ein offenes Familienturnier am Samstag 30. März aus. Hiermit seid Ihr, unsere Spielerinnen und Spieler und Eure gesamte Verwandtschaft eingeladen!

Kantersieg im Lokalderby

Das war eine unerwartet klare Angelegenheit. Am Dienstagabend bezwang die 3. Herren-Mannschaft den Ortsrivalen SG Grün-Weiß 1921 Darmstadt I eindeutig mit 9:0 und gab dabei nur 6 Sätze ab. Die Blau-Gelben festigten damit den 4. Tabellenplatz in der Kreisklasse Gr. 1 mit aktuell 16:10 Punkten.

Zum Spielbericht:

Zur Tabelle:

Am Di. 12.03.2019 ist der Aufstiegskandidat SV St. Stephan 1953 Griesheim IV im Johannesviertel zu Gast. Man darf gespannt sein, ob sich die 3. Herren-Mannschaft für die knappe Hinspiel-Niederlage revanchieren kann.

Weihnachtspause

Wir machen zwei Wochen Weihnachtspause. Ab 07. Januar geht es mit dem Training wieder weiter.

Wir wünschen allen frohe Feiertage und einen guten Start ins neue Jahr!

Gemütliches Miteinander bei der Weihnachtsfeier von Blau-Gelb

Am Samstag, 8. Dezember richtete der Abteilungsvorstand die diesjährige Weihnachtsfeier der Tischtennissektion im Kegelraum des Vereinsheims aus. Und diesmal haben sich die Organisatoren besondere Highlights ausgedacht. Frank plante und realisierte ein Turnier am Minitisch. Dieses wurde sehr gut angenommen. Dabei erwiesen sich die jungen Spieler als besonders erfolgreich: Falko gewann vor Yannick. Alexandra organisierte ein Kegelturnier. Danach ging man zum gemütlichen Teil über: es gab leckeres Essen vom Restaurant Ararat. Dennis organisierte Kinderpunsch und Waffeln. Sehr leckerer Nachtisch wurde von den Teilnehmern selbst mitgebracht.

Mit über 30 Personen war die Feier gut besucht: neben den Erwachsenen, waren viele aus unserer Jugend- und Kinderabteilung gekommen. Es gab diesmal allerdings weniger Eltern. Das gute Miteinander wurde noch durch ein Quiz und Geschenke (Wichteln) abgerundet. Michael wurde für seine Qualifikation zu den hessischen Meisterschaften vom Vorstand ausgezeichnet. Der Dank der Abteilung gilt allen, die zum Gelingen der Weihnachtsfeier beigetragen haben.

Hasan gewinnt die BEM der Senioren 40

Am 16. Dezember fanden die Bezirkseinzelmeisterschaften der Senioren in Arheilgen statt. Für die Blau-Gelben ging Hasan in der Altersgruppe ab 40 an den Start. Und das höchst erfolgreich: In einem sehr starken Startfeld legte er eine Serie von 7:0 Siegen hin. Er gewann das Turnier damit souverän. Mit diesem Erfolg qualifizierte sich Hasan für die hessischen Meisterschaften, die vom 8. bis 10. März – ebenfalls von der SG Arheilgen – ausgerichtet werden.

Ein Rückblick auf das Jahr 2018 und die laufende Saison 2018/19 der Tischtennisabteilung

Die Tischtennisabteilung des SV Blau-Gelb Darmstadt entwickelt sich sehr positiv. Und damit ist nicht nur der sportliche Erfolg gemeint. Unsere Abteilung ist auch zahlenmäßig gewachsen. Waren es in der Spielzeit 2016/17 noch 3 Herrenmannschaften, konnten in der laufenden Saison 5 Herrenteams gestellt werden. Dazu kamen diesmal 4 Jugendmannschaften, eine Damen- und eine Schülermannschaft. (Auch die Zahl der Mitglieder hat sich auf 100 erhöht.) Die intensive Kinder- und Jugendarbeit scheint sich auszuzahlen: Die Kids erfreuen sich an einem motivierenden Trainingsangebot und bleiben dem Tischtennissport über längere Zeit treu.

Neben dieser erfreulichen Entwicklung sollen hier aber auch die sportlichen Erfolge unserer Abteilung gewürdigt werden. Die Saison 2017/18 hatte mit den Aufstiegen der Herren II – in die Bezirksklasse und Herren IV – in die 2te Kreisklasse geendet. Ein besonderes Highlight aber war der Klassenerhalt des ersten Herrenteams in der Bezirksoberliga: Mit einer hervorragenden Rückrunde und insgesamt 9 Siegen bei 11 Niederlagen und 2 Unentschieden belegte das Team am Ende einen siebten Tabellenplatz, was angesichts von 5 (!) Absteigern bei 13 Teams einem knappen Klassenerhalt gleichkam. Die Herren III (1. Kreisklasse) und das Damenteam (Kreisliga) hielten souverän die Spielklasse. Das 1. Jugendteam belegte in der Bezirksoberliga Platz 5, die Jugend II (Kreisliga), Jugend III (1. Kreisklasse) und Jugend IV (3. Kreisklasse) belegten jeweils einen guten 4ten Platz.

Entsprechend optimistisch blickte die Abteilung in die neue Saison 2018/19. Zum ersten Mal in der jüngeren Vereinsgeschichte konnten wir 5 Herrenteams aufstellen. Insgesamt konnten unsere Teams auch in diesem Spieljahr überzeugen. Aber der Reihe nach:

Unsere neue fünfte Herrenmannschaft (vier Spieler) trat in der dritten Kreisklasse an. Derzeit liegt das Team auf einem guten 4. Platz. Mit 5 Spielpunkten und einer ausgeglichenen Einzelbilanz (26:27) konnte sich das Team also gut etablieren. „Unser Ziel ist es durch Spielerpraxis an Erfahrung zu wachsen und so besser zu werden“ resümiert Christoph Gürich, der Mannschaftsführer.

Das 4te Herrenteam hat sich zum Ende der Vorrunde dem Saisonziel – Klassenerhalt – ein gutes Stück angenähert. Die Erwartungen konnten sogar übertroffen werden – das Team hat nicht nur die Abstiegskonkurrenten klar auf Abstand gehalten, sondern kann auch im Mittelfeld der zweiten Kreisklasse mithalten. Zwar liegt man aktuell auf Rang 8. Mit 7 Siegpunkten ist man aber nur 1 Punkt vom Tabellenrang 6 entfernt. Bei 9 Begegnungen sprangen 3 Siege, 1 Unentschieden und 5 Niederlagen heraus. Trotz zahlreicher Ausfälle von Spielern bewies die vierte Herren ‚Kämpferherz‘: Schon beim 9:6 Sieg gegen den derzeit Tabellenvierten TV Reinheim IV war man nervenstark aufgetreten. Und sehr zur eigenen Überraschung, erkämpften wir im letzten Vorrundenspiel gegen den Favoriten SV Erzhausen ein 8:8 Unentschieden. Hier waren die 3:1 Doppelsiege entscheidend. Insgesamt aber bleibt das Doppel die Achillesverse des 4ten Teams. Bei 12 Siegen kassierte man 17 Niederlagen, wofür insbesondere die ständig wechselnde Aufstellung des Teams verantwortlich ist. Hier wünscht sich Mannschaftsführer Dennis mehr Beständigkeit in der Rückrunde.

Auch das dritte Herrenteam konnte die eigenen Erwartungen erfüllen. Nach 8 Mannschaftsspielen in der 1. Kreisklasse liegt man auf einem 4ten Tabellenplatz. Dabei wurden 4 Siege bei 4 Niederlagen verbucht. Die Spielbilanz ist mit 59:47 Einzeln deutlich positiv. Besonders hervorzuheben ist die Leistung des vorderen Paarkreuzes. Georg Kuntzsch konnte, an  Position 1, mit 7:1 Siegen überzeugen. Die Nummer zwei Thomas Schneider überzeugte ebenfalls mit einer starken Bilanz von 10:4. Auch Ulrich Klöppinger war mit 9:1 Siegen im mittleren Paarkreuz besonders erfolgreich. Die Dritte musste wie die Vierte oft auf Ersatz zurückgreifen und auch hier wäre mehr Konstanz sicher von Vorteil. Zum Aufstieg wird es wohl dieses Jahr nicht reichen, aber mit einer Platzierung im oberen Mittelfeld würden die Herren um den neuen Mannschaftsführer Frank Martens zum Saisonende zufrieden sein.

Schwerer hatte es bislang die zweite Herrenmannschaft: letztes Jahr in die Bezirksklasse aufgestiegen, musste sie sich mit aller Kraft gegen den Abstieg stemmen. Der Saisonstart ist mit vier Niederlagen in Folge leider missglückt. Anfangs wurde vor allem die signifikante  Doppelschwäche der Mannschaft sehr oft zum Verhängnis. Danach haben sich die Herren der Zweiten aber eindrucksvoll zurückgemeldet: Gegen den SV Eberstadt und den TTV GSW (Weiterstadt) gelangen Siege. Gegen den Konkurrenten SV St. Stephan Griesheim II wurde ein 8:8 erzielt. „Wir haben noch nicht einmal einen Ersatzspieler benötigt, das zeigt, wie geschlossen wir als Einheit auftreten”, so Mannschaftsführer Benny Knye. Es ist wohl dieser Stärke geschuldet, dass man sich langsam nach oben gekämpft hat und derzeit auf einem Nichtabstiegsplatz –  als 8ter der Tabelle –  überwintert.

Einen unglaublich guten Lauf hat derzeit unsere erste Herrenmannschaft. Nachdem man letzte Saison einem Abstieg nur knapp entronnen war, spielen die Herren um Mannschaftsführer Philipp Terhörst voller Selbstbewusstsein. Nur gegen die Aufstiegsfavoriten SG Nieder-Roden und TTC Pfungstadt gab es (klare) Niederlagen. Alle anderen 6 Spiele wurden, wiederum deutlich, gewonnen!

Die Erste hat also nach 8 Partien 12 Punkte auf dem Konto und steht punktgleich mit dem Tabellenzweiten TTC Pfungstadt auf einem tollen 3 Platz. Besonders der Neuzugang Peter Tran hat der Mannschaft viel Auftrieb gegeben: Peter etablierte sich im mittleren Paarkreuz mit einer 7:3 Einzelbilanz. „Zwar war die Vorrunde von vielen Ausfällen und Verlegungen geprägt“ resümiert Mannschaftsführer Philipp „aber aus dieser schwierigen Lage haben wir dann das Beste gemacht“. Weniger bescheiden formuliert heißt das: Sogar ein Aufstieg der Ersten Herren ist in dieser Spielzeit möglich – man mischt ganz oben mit. Am 01. Dezember kommt es noch zum wichtigen Prestigeduell gegen den Tabellenvierten VfR Fehlheim – unsere Herren wollen dabei den dritten Platz der Tabelle verteidigen.

Unsere Damenmannschaft behauptet sich bislang gut in der Kreisliga. Mit insgesamt 5 Punkten stehen die Frauen auf dem 7ten Tabellenplatz und haben also mit dem Abstieg nichts zu tun. (Tabellenletzter TSV Modau hat 0 Punkte). Bislang stehen 2 Siegen und einem Unentschieden, 6 Niederlagen gegenüber. Leider konnten die starken Jugendersatzspielerinnen Eva und Lea noch nicht eingesetzt werden. Dafür bleiben die Damen weiter auf der Suche nach neuen Spielerinnen, die Lust haben bei Blau-Gelb Tischtennis im Team zu erleben (bei Interesse bitte bei Mannschaftsführerin Mona Wolf melden: mona.wolf@gmx.net).

Eine sensationelle Vorrunde in der Verbandsliga, der zweithöchsten Spielklasse in Hessen, spielt derzeit unser erstes Jugendteam. Das sind: Harry, Sinan, Yannick und Jan. Hier ist vor allem auch die mannschaftliche Geschlossenheit zu erwähnen. Das gegenseitige Coachen und Anfeuern und der individuelle Kampfgeist jedes einzelnen Spielers stehen bei dem Quartett an erster Stelle. Diese Tugenden haben in vielen knappen Spielen den Ausschlag für einen Erfolg ausgemacht. Und so wurden von 8 Begegnungen 7 gewonnen. Die Mannschaft, die von Benny Knye gecoacht wird, steht damit verdient auf Platz 1 der Tabelle.

Aber auch die zweite Jugend, die von Alexandra Schneider trainiert wird, kann mit dem Erreichten sehr zufrieden sein. Philip, Lea, Niklas und Nicole spielen in der Kreisliga und stehen mit 12 Punkten auf Rang 3 der Tabelle.

Eine positive Bilanz weist auch die Jugend III auf: Vier Siege, zwei Niederlagen bei einem Unentschieden ergeben zum Ende der Vorrunde einen guten vierten Platz in der 1. männlichen Kreisklasse. Coach Falko Ritschel kann zufrieden sein. Tadellos schlug sich auch die Jugend IV und erreichte – unter der Ägide von Coach Dennis Henge – ebenfalls Platz 4 in der 3. Kreisklasse. In der 3. Kreisklasse der A Schüler sind die Blau-Gelben ebenfalls vertreten. Hier sprang bisher ein guter 3. Platz heraus.

 

Gut angenommen wurden auch zwei neuere Angebote. Zum einen läuft unsere Tischtennis-AG an der Goetheschule gut weiter und 15 Kinder sind jeden Mittwoch mit viel Spaß dabei. Auch das Angebot von Xiaojun Gao, ehemaliger Bundesligaspieler und -trainer, der jeden Dienstag im Vereinsheim leistungsorientiertes Training anbietet wird gut genutzt.

Neben dem Vereinssport sind unsere Spielerinnen und Spieler in diesem Jahr aber auch bei individuellen Turnieren erfolgreich. So konnten sich Hasan, Kenan und Sinan Dogru für das VR Cup Finale qualifizieren. Bei den Bezirksmeisterschaften im Einzel spielten sich Michael Krämer und Hasan Dogru bis ins Viertelfinale und qualifizierten sich auf diese Weise für die hessischen Meisterschaften. Hasan Dogru wurde zudem Vizebezirksmeister im Doppel.

Auch organisierte unsere Abteilung am 25. August die allseits beliebte Vereinsmeisterschaft. Bei den Herren wurde Thomas Kietzke Vereinsmeister und Benny Knye Vizevereinsmeister. Chris Schramm belegte den 3ten Platz. Beim Turnier der Jugend gewann Philipp Wall, Jemo Kim kam auf den 2ten Platz.

Großer Beliebtheit erfreuen sich unsere Angebote abseits der grünen Platte: Zu unserem Sommerfest Anfang Juni kamen neben Spielerinnen und Spielern, deren Ehepartner, Kinder und Freunde. Das Sommerfest überzeugte mit sportlichem Programm, wie Fußball, Frisbee und Badminton. Kulinarisch war neben dem Grill, einiges an mitgebrachten Salaten und Kuchen geboten. Bei wechselhaftem Wetter bot sich die Gelegenheit das neue große Zelt des Vereins auszuprobieren – es hat uns überzeugt. Und nun steht auch das Weihnachtsfest wieder vor der Tür und das will die Tischtennisabteilung am 08.12.2018 gebührend feiern. Angedacht sind das traditionelle Wichteln und ein Kegelturnier. Für das leibliche Wohl sorgt das Vereinslokal Ararat.

Insgesamt geht die Tischtennisabteilung mit viel Optimismus und Motivation in das Jahr 2019. Wir wollen weiterhin im Kinder-, Jugend und Erwachsenenbereich angreifen und noch mehr Menschen für diesen schönen Sport begeistern.

Für 2019 planen wir einen Tag der offenen Tür nur Mädchen und Damen, die Ausrichtung weiterer VR Cups sowie die Durchführung von einer C-Trainerausbildung.

 

Einladung Weihnachtsfeier: Sa., 08.12. ab 15 Uhr

Liebe Spieler, liebe Eltern,

Ihr seid herzlich zur diesjährigen Blau-Gelb-Tischtennis Weihnachtsfeier
eingeladen.

Wann?         Samstag, 08.12. um 15 Uhr
Wo?             Im Kegelraum unseres Vereinsheims,
Elisabeth-Selbert-Straße 27, Kranichstein

Programm:
ab 15:00        Kaffee/Kuchen/Kegeln
ab 18:00        Buffet

Für Kinder und Jugendliche ist das Buffet kostenlos, Erwachsene zahlen
wie im letzten Jahr 12€ dafür.
Für Getränke (Wasser, Cola, Limo, Bier) ist gesorgt.
Wer kulinarisch etwas beitragen möchte (Kuchen, Nudelsalat oder
ähnliches) – gerne!

Bitte bringt ein möglichst schön verpacktes Wichtelgeschenk mit! Es soll
nichts gekauft werden, nehmt einfach etwas, was ihr sowieso zu Hause
habt und worüber sich jemand anderes freuen könnte. Hauptsache schön
verpackt :)

Für die Planung brauchen wir bis zum 23.11. eine verbindliche
Rückmeldung, ob ihr kommt oder nicht. Bitte gebt bis spätestens dahin
Bescheid an svblaugelb@web.de.

Wir freuen uns auf euch

Elsie und Dennis
für den Abteilungsvorstand

Tischtennis-Lehrgang mit Xiaojun Gao

Unser Trainer, der ehemalige Bundesliga-Coach Xiaojun Gao, hat in den Herbstferien einen Lehrgang in unserem Vereinsheim angeboten. Die Kids der Trainingsgruppe konnten an vier Tagen in den Herbstferien ihr Können deutlich verbessern und hatten viel Spaß.

Saison 2018/19 – Rückschau und Ausblick

Anders als im letzten Jahr, begann die Saison für Blau-Gelb Darmstadt mit ungewohnt vielen Niederlagen. Dies hängt einerseits damit zusammen, dass zwei Mannschaften (2te & 4te) in die nächsthöhere Liga aufgestiegen sind und sich an das bessere Spiellevel erst gewöhnen müssen. Andererseits hatten wir viele – vor allem Urlaubsbedingte – Ausfälle zu verzeichnen.

Am besten machte es bisher die erste Herrenmannschaft in der Bezirksoberliga. Sie holte 2 Siege aus 3 Spielen und steht damit verdient auf Tabellenplatz 3. Mit jeweils 3:1 Punkten in der Einzelbilanz waren Philipp und der Neuzugang Peter Tran besonders erfolgreich. Die zweite Herren verlor bislang ihre beiden Spiele: Nach einem deutlichen 1:9 gegen die favorisierten TV 1891 Bürstadt II, folgte eine knappe Niederlage (6:9) gegen TTC Pfungstadt III. Das dritte Herrenteam hat aus 4 Spielen bisher 1 gewonnen. Darunter waren zwei knappe Niederlagen (gegen Nieder-Beerbach und Grün-Weiss Darmstadt).  Die Dritte konnte bislang selten in Bestbesetzung spielen. Auch die vierte Herren hat mit 3 Niederlagen aus 3 Spielen einen Fehlstart hingelegt, auch hier sind viele Spieler ausgefallen. Unsere neu gegründete fünfte Mannschaft ist mit 2 Niederlagen und 1 Sieg gestartet. Die Damen haben in der Kreisliga 2 Spiele verloren und 1 Unentschieden herausgeholt. Sie werden aber bald von mehreren jungen Spielerinnen verstärkt.

Und so geht es weiter für die Damen und Herren von SV Blau-Gelb: Die erste Herrenmannschaft spielt am 20. Oktober auswärts gegen den Tabellenvorletzten SV Ober-Kainsbach und ist leicht favorisiert. Am 19. Oktober empfängt das 2te Herrenteam den TV 1893 Seeheim, um am folgenden Tag auswärts gegen TSV 1921 Modau anzutreten. Das nächste Spiel der Dritten ist ein Heimspiel gegen SG Arheilgen IV am 02. November. Die vierte Herren spielt am 23. Oktober auswärts beim SV St Stephan Griesheim VII. Die Fünfte tritt beim Concordia Pfungstadt III an. Die Damen spielen am 24. Oktober beim TSV Langstadt VI.