Blog - Artikel in der Kategorie 'Turniere'

Kenan, Chris und Hasan bei Kreisvorrangliste aktiv – Hasan gewinnt einen Tag später auch souverän die Kreisendrangliste

Am Samstag gingen Chris, Kenan und Hasan bei der Kreisvorrangliste in Georgenhausen an den Start. Das Trio fand sich jeweils in einer Dreiergruppe wieder.

Chris konnte eine gute 3:3 Bilanz erzielen und mit einem Erfolg über Bezirksklassenspieler Kleiner (SG Arheilgen) ein Ausrufezeichen setzen. Kenan schied unglücklich als Gruppendritter aus. Trotz 4:2 Einzeln lag es am Ende am Satzverhältnis, dass er nicht weiter kam. Er gewann zwar gegen BOL-Spieler Schemm (TTC Eintracht Pfungstadt), unterlag aber einem schwächeren Spieler aus Dieburg. Hasan zeigte keine Schwächen und konnte alle Einzel für sich entscheiden.

Ergebnisse Kreisvorrangliste

Hasan (2. v. r.) – Gewinner der Kreisendrangliste (Foto: Thomas Diehl)

Einen Tag später trat Hasan dann noch zur Kreisendrangliste an, zu der sich aus den vier Gruppen vom Vortag (Kreisvorrangliste) die jeweils ersten beiden qualifzierten. Mit einer eindrucksvollen Bilanz von 21:3 Sätzen und 7:0 Spielen setzte er sich am Ende des Tages durch und bestätigte seine gute Form, die er zurzeit hat.

Ergebnisse Kreisendrangliste

Lea qualifiziert sich für Bezirksvorrangliste – Vierter Platz bei Kreisendrangliste

Lea - als vierte für Bezirksvorrangliste qualifiziert

Lea – als Vierte der weiblichen Jugend für Bezirksvorrangliste qualifiziert

Letztes Wochenende fand in Roßdorf die Kreisvorrangliste beim Nachwuchs statt. Krankheitsbedingt musste man gleich auf vier Spieler verzichten, so dass Lea die einzige Starterin für Blau-Gelb war. Sie spielte in einem Sechserfeld der weiblichen Jugend, deren Konkurrenz aufgrund der geringen Teilnehmerzahl gleich die Endrangliste ausspielte. Mit 2:3 Spielen belegte Lea am Ende einen vierten Platz und qualifizierte sich für die Bezirksvorrangliste im Mai.

Materiallehrgang mit Ola Einarsson am 25. Februar in Darmstadt

Am 25. Februar ist A-Lizenztrainer Ola Einarsson in Darmstadt zu Gast. Unter dem Thema „Spiel mit und gegen Material“ bietet er in Halle der Goetheschule zwei Lehrgänge an. Der ehemalige schwedische Nationalspieler, langjähriger Landestrainer im Hessischen Tischtennisverband und Trainingspartner von Jan Ove Waldner freut sich, wenn er euch zum Thema Material schulen darf.

Material-Lehrgang 1: Samstag 25.02.2017

9.00 Uhr – 11.00 Uhr und 12.00 Uhr – 14.00 Uhr

Material-Lehrgang 2: Samstag 25.02.2017

14.30 Uhr – 16.30 Uhr und 17.00 Uhr – 19.00 Uhr

Weitere Infos zum Lehrgang und zur Anmeldung findet ihr bei unserem Kooperationspartner CKaiser.

Infos zum Lehrgang:

Anmeldung zum Lehrgang

Viele Titel und Podestplätze für Sinan, Chris, Kenan und Hasan in Viernheim

Ein Quartett machte sich letztes Wochenende auf den Weg nach Viernheim, um dort bei den 3. offenen Viernheimer Stadtmeisterschaften des TSV Amicitia Viernheim an den Start zu gehen.

Hasan sicherte sich bei den Senioren A und bei den Herren A den Titel. Im Doppel gewann er mit seinem Sohn Kenan bei den Herren A die Konkurrenz. Kenan erwischte im Einzel einen nicht so guten Tag.

Chris erspielte sich in der Klasse Herren C (bis 1500 Punkte) einen sehr starken dritten Platz. Auch Sinan konnte überzeugen. Bei der Jugend B (bis 1200 Punkte) konnte er nach drei Erfolgen in der Gruppenphase auch im Viertelfinale, Halbfinale und im Finale an seine starke Leistung der letzten Wochen anknüpfen und die Konkurrenz für sich entscheiden.

Herzlichen Glückwunsch allen Titelträgern und Platzierten!

Zu den Ergebnissen

Zweite Jugend wird Vizepokalsieger im Kreis

Toller zweiter Platz bei der Kreispokalendrunde für Eva, Lea und Sinan

Toller zweiter Platz bei der Kreispokalendrunde für Eva, Lea und Sinan

Am Sonntag vertraten Eva, Lea und Sinan unsere Farben bei der Kreispokalendrunde der männlichen Jugend. Nachdem man im Achtelfinale ein Freilos erwischte, traf man im Halbfinale auf den DJK BW Münster.

Eva unterlag in ihrem ersten Einzel undenkbar knapp, mit 10:12 im fünften Satz und als Lea gegen den gegnerischen Spitzenspieler unterlag schien alles auf eine Niederlage hinauszulaufen. So ist ein 0:2 Rückstand doch schon eine hohe Hürde. Doch nicht nur Sinan konnte verkürzen, auch Lea und im Eva in einem sehr starken Doppel sorgten für den 2:2 Ausgleich. Münster konnte dank ihres Spitzenspielers zwar nochmal mit 3:2 in Front gehen, doch Sinan egalisierte mit seinem zweiten Einzelerfolg den Spielstand. Nun war es Lea vorbehalten, in vier souveränen Sätzen die Partie für Blau-Gelb zu entscheiden. 4:3, ein umjubelter Endstand, dank einer starken geschlossenen Teamleistung.

Zum Spiel gegen Münster

Mit dem Einzug in´s Finale wurde bereits das Bestmöglichste herausgeholt, da man auf den “Ligaprimus” TTC Pfungstadt II traf. Obwohl unser Trio auch hier sehr starkes Tischtennis zeigte, musste man die Überlegenheit der Gäste anerkennen. Sinan konnte ein etwas Ergebniskosmetik erzielen, doch dem 1:4 konnte man sich am Ende nicht entziehen.

Zum Spiel gegen Pfungstadt

Doch der zweite Platz ist ein toller Erfolg und zeigt, dass das konzentrierte Training des Trios Früchte zu tragen scheint.

Männliches Trio der ersten Jugend versucht sich gegen die Senioren (Zwei Väter, ein Trainer) – Generationsduell geht an die Jugend

Väter bezwingen ihre Söhne im Doppel - Traumduo Harry und Bernd konnten voll überzeugen

Väter bezwingen ihre Söhne im Doppel – Traumduo Harry und Bernd konnten voll überzeugen

Am Samstag trafen sich Nik, Yannick und Ruben, um als Trio ein Freundschaftsspiel gegen deutlich ältere Spieler auszutragen. Die “Senioren” wurden durch Nik´s und Ruben´s Väter – Harry und Bernd – und dem Coach Benny gebildet. Yannicks Mutter Nene agierte in dem Spiel als Oberschiedsrichter und als Stimmungskanone, um vor allem die Senioren anzufeueren. Diese hatten es auch bitternötig….

Die fehlende Kondition machte ihn doch schwer zu schaffen und so wollten sie zur Halbzeit eigentlich schon ins Sauerstoffzelt abbiegen. Doch leider fand man dieses nicht. So hatten am Ende Nik, Yannick und Ruben mit 6:4 das Glück auf Ihrer Seite. Es wurde hart gefightet, so ging das interne Duell (Wachter – Wachter) über fünf Sätze in die Verlängerung.

“Für uns war vor allem das Doppel Väter gegen Söhne wichtig. Das wir das für uns entschieden haben, gibt uns Hoffnung, dass es im Rückspiel besser aussieht. Hier werden wir dann mit Alex Mutter den “Spieß” umdrehen”.

Eva, Lea und Alex schlugen bei den Bezirksmeisterschaften auf – Alex scheitert im Achtelfinale

Am Samstag fuhr unser weibliches Jugendtrio zu den Tischtennis-Bezirksmeisterschaften nach Bergen-Enkheim. Betreut von Falko und Benny, hatten es zunächst alle mit einer Vierergruppe zu tun. Eva und Lea konnten jeweils ein Einzel für sich entscheiden und belegten somit einen guten dritten Platz in den Gruppen, die beide doch ziemlich stark besetzt waren.

Alex an der Gruppe an Position Zwei gesetzt, konnte gegen ihre Lieblingsgegnerin Fabienne Zorn (Bürstadt) gewinnen und sich so als Gruppenerste eigentlich eine gute Ausgangsposition für das Achtelfinale sichern. Hier unterlag sie jedoch nach enormen Schwächen im Rückschlagbereich ihrer Gegnerin überraschend und verpasste somit auch die Qualifikation für die Hessischen Meisterschaften.

Fünf Podestplätze bei den Bezirksmeisterschaften der Aktiven – Michael/Falko gewinnen Doppelkonkurrenz, Benny qualifiziert sich für Hessische

Fünf Podestplätze – Michael, Falko, Chris und Benny haben gut Lachen bei der Siegerehrung der Bezirksmeisterschaften

Am Wochenende fanden in Höchst die Tischtennis-Bezirkseinzelmeisterschaften der Aktiven statt. Freitags ging Chris bereits in der Klasse Senioren 40 an den Start. In der Vorrundengruppe schied er nach guter Leistung mit 1:2 Einzeln aus. Im Doppel erreichte zusammen mit Andreas Hirch (TTC Langen) einen dritten Platz.

Bereits samstags ging es für ihn weiter in der Konkurrenz Herren D (bis 1600 TTR). Auch Falko, Michael und Benny machten sich auf den Weg. In einem großen Teilnehmerfeld – 50 Spieler aus den Kreisen Darmstadt-Dieburg, Groß-Gerau, Offenbach, Frankfurt und Odenwald – ging es zunächst in Gruppen los. Falko konnte sich nach guter Leistung mit 2:1 Einzeln in seiner Vorrundengruppe auf Grnud des besseren Satzverhältnisses als Gruppensieger durchsetzen. Dies gelang auch Chris eindrucksvoll. Ohne Niederlage und mit einem Sieg gegen einen deutlich höher eingestuften 13-jährigen Nachwuchsspieler von Bergen-Enkheim wusste er zu überzeugen. Das Benny – der bei dem Turnier an Position 1 gesetzt wurde – seine Gruppe gewann war zu erwarten. Ohne Satzverlust setzte er sich in seiner Gruppe durch.

Pech hatte Michael. Er schied aufgrund des schlechteren Satzverhältnisses als Gruppendritter mit 2:1 Einzeln (die Bilanz hatte auch der Gruppenerste und Gruppenzweite) unglücklich aus. Zu erwähnen hierbei ist, dass er den späteren Bezirksmeister in der Gruppe bezwingen konnte.

Nach den Gruppenspielen ging es mit den Doppeln los. Chris spielte zusammen mit Peter Stumpf (Stockheim), Benny bildete zusammen mit Markus Hilbert (Conc. Pfungstadt) ein Duo und Falko ging erstmals mit Michael zusammen an den Tisch. In der Konkurrenz schien es super für Blaugelb zu laufen. Alle drei Duos marschierten überraschend relativ souverän ins Halbfinale. Benny unterlag nun Chris und seinem Partner, während Michael/Falko das Siegergen auch gegen eine eingespielte Paarung aus Auerbach treu blieb. Auf der Welle des Erfolges kämpften sie auch im Finale Chris und seinem Odenwälder Kollegen nieder und können sich so als “Bezirksmeister Doppel Herren D” taufen. Für Falko war es sogar die Titelverteidigung, da er im letzten Jahr mit Han die gleiche Konkurrenz gewinnen konnte.

In den Einzeln hatte Chris Pech in der Auslosung und unterlag im 16-tel Finale seinem Doppelpartner. Falko erreichte nach einem 3:1 Erfolg das Achtelfinale, ehe er gegen einen Nachwuchsspieler (den Chris in der Gruppe klar bezwingen konnte) den Kürzeren zog. So konnte sich nur noch Benny für die Hessischen Meisterschaften im Mai 2017 qualifzieren. (Viertelfinaleinzug berechtigt zur Teilnahme) Nach einem Freilos konnte er sowohl das Achtel-, das Viertel- als auch das Halbfinale mit klaren 3:0 Erfolgen gestalten. Im Finale spielt er am Anfang taktisch äußerst unklug, konnte einen 0:2 Satzrückstand zwar nochmals ausgleichen ehe er im fünften Satz knapp unterlag.

“Konditionell und taktisch war das heute absolut miserabel und scheiße von mir, aber irgendwie war die Luft raus und mein Gegner war “heißer” wie ich und hat verdient gewonnen. Tut mir sehr Leid für Han, dessen Titel aus dem Vorjahr hätte ich gern für Blau-Gelb verteidigt. Freue mich über die Quali für die Hessischen und natürlich über das tolle Ergebnis im Doppel von uns – speziell für Falko und Michael”, so Benny.

“Saugeil ist der Erfolg im Doppel. Für das erste Mal das ich mit Falko zusammenspielte war das heute allererste Sahne”, so ein glücklicher Michael beim verdienten Weizen und einer leckeren Pizza im Anschluss.

Training startet wieder / 5 Verbandsspiele und die Bezirksmeisterschaften Nachwuchs stehen an

Ab Montag wieder Training möglich

Am Montag startet wieder das Tischtennis-Training für die Aktiven der Teams von Blau-Gelb Darmstadt ab 20.00 Uhr in der Sporthalle der Goetheschule.

Auch Punktspiele stehen in der kommenden Woche auf dem Programm. Am Dienstag trifft das dritte Herrenteam auf den TTC Pfungstadt VI  in der zweiten Kreisklasse und möchte die “weiße Weste” (verlustpunktfrei) verteidigen. Am Donnerstag reisen unsere Damen zum Tabellenführer – DJK-BW Münster IV – und versuchen diesen zumindest ein wenig zu ärgern.

Gleich zweimal ist das erste Herrenteam gefordert. Am Freitag trifft man um 20.30 Uhr auf den TTC Eintracht Pfungstadt II. Mit dem Team kommt die jüngste Mannschaft der Liga zu uns (Durschnittsalter unter 18 Jahre). In der Begegnung wird ein enges Spiel erwartet. Bereits einen Tag später tritt man im Pokal beim SV Darmstadt 98 II an. Hier möchte man sich für die knappe Liganiederlage revanchieren. Den Abschluss für die Verbandsspielwoche macht die zweite A-Schülermannschaft, die den DJK Blau-Weiß Münster III begrüßen darf.

Am Samstag werden Lea und Alex unsere Farben bei den Bezirksmeisterschaften der weiblichen Jugend vertreten.

Daniel Martin gewinnt auch den zweiten VR-Cup bei BG Darmstadt

Heute fand der zweite Tischtennis-VR-Cup bei uns statt. 11 Teilnehmer von  insgesamt 10 verschiedenen Vereinen starteten um 10.00 Uhr, um sechs Runden gegeneinander zu spielen. Leider sagte ein Spieler kurzfristig ab, so dass der zwölfte Platz nicht mehr gefüllt werden konnte.

Daniel Martin (TSV Nieder-Ramstadt) der bereits den ersten VR-Cup in unserere Halle für sich entschied, hatte auch diesmal die Nase vorne. Mit 5:1 Siegen unterleg er nur dem späteren Zweitplatzierten (Volker Kilz, TTC Kronberg, ebenfalls 5:1 Siege). Chris vertrat unsere Blau-Gelben Farben und belegte bei einer 3:3 Bilanz einen guten siebten Platz. Ein Dank an Dennis für die Turnierleitung.

Ergebnisse

Platzierung

11 Teilnehmer beim zweiten VR-CUP von Blau-Gelb Darmstadt