Blog - Artikel in der Kategorie 'Herren IV'

Zweite Niederlage im zweiten Saisonspiel

Nach der knappen Niederlage gegen Concordia Pfungstadt setzte es im Darmstadt-Derby gegen den SV Eberstadt eine 2:9 “Klatsche” für die vierte Herren. Die Doppelschwäche aus dem vergangenen Spiel setze sich nicht ganz fort, da Bernd und Dennis ihr Spiel in vier Sätzen gewinnen konnten. Wladimir und Daniel, die beide netterweise eingesprungen sind, schafften es einen 0:2 Rückstand auszugleichen, verloren aber knapp in der Verlängerung des fünften Satzes.

Die Einzel waren dann eine etwas klarere Angelegenheit. Nik verlor sein erstes Einzel und Dennis sein zweites Einzel mit 1:3 und nur Sebastian konnte im Entscheidungssatz sein Einzel gewinnen. Die restlichen Spiele gingen mehr oder weniger klar in drei Sätzen nach Eberstadt.

Zum Spielbericht

Auftaktniederlage für vierte Herren

Für die vierte Herren setzte es nach langem Kampf eine 7:9 Niederlage bei Concordia Pfungstadt. Drei Niederlagen im Doppel zu Beginn (nur Lutz und Sebastian verloren  knapp in der Verlängerung im fünften Satz). Dennis und Tommi konnten im vorderen Paarkreuz mit je 3:0 gewinnen und so den Rückstand verringern. Im mittleren Paarkreuz gewann Bernd ebenfalls mit 3:0, Sebastian musste dagegen einen Punkt nach Pfungstadt abgeben. Dreimal in die Verlängerung musste dann Gregor, der am Ende in vier Sätzen verlor, während Lutz am Nebentisch für uns einen Punkt holte.

Im vorderen Paarkreuz gingen wieder beide Partien nach Darmstadt und wir waren mal kurzzeitig in Führung. In den folgenden Einzeln war es dann immer knapp und ging zu unseren Ungunsten aus: Bernd. Sebastian und auch Gregor verloren jeweils im Entscheidungssatz. Lutz brachte uns mit seinem zweiten Einzelsieg zumindest in Schlussdoppel. Nach einem 0:2 Rückstand drehten Bernd und Dennis nochmal kurzzeitig auf, aber auch sie verloren ihr Doppel. Vier verlorene Doppel waren am Ende eine zu hohe Hypothek für einen Punktgewinn.

Zum Spielbericht bei Click-TT

4. Herren-Mannschaft mit starkem Auftritt in Wixhausen

Zum letzten Spiel der Hinrunde ging es zur TSG aus Wixhausen, mal wieder zu fünft.

Erneut personell geschwächt machte sich die Vierte auf den Weg nach Wixhausen und was sollte das für ein Spiel werden. Entschieden wurde der Krimi erst im Schlussdoppel.

Robert und Gregor behalten als Doppel 1 eine weiße Weste und beenden die Hinrunde mit 8:0. Weniger Glück hatten Vladi und Christoph, die gegen ein starkes Doppel 1 nur zweiter Sieger waren. Anschließend spielte die Vierte stark auf und  konnte zwischenzeitlich mit 6:4 in Führung gehen. Vladimir und Christoph hatten in den anschließenden Einzeln jeweils das Nachsehen und so sah man sich folglich einem 6:6 gegenüber. Gregor siegte ohne große Probleme und so entschied Florians Spiel darüber, ob man im Schlussdoppel um Sieg oder Unentschieden kämpfte. Flo lag im fünften Satz bereits 8:3 zurück, konnte das Spiel aber noch drehen und hielt die Hoffnung auf den Gesamtsieg am Leben.

Im alles entscheidenden Doppel zeigten Robert und Gregor erneut eine starke Leistung und sicherten der Vierten so den Sieg.

Zum Abschluss der Hinrunde bedeutet das Tabellenplatz 5 mit direktem Kontakt zu den Aufstiegsplätzen. Trotz vieler personeller Probleme kann die Vierte ein zufriedenstellendes Hinrundenfazit ziehen und blickt voller Motivation ins nächste Jahr!

Zum Spielbericht:

Zur Tabelle:

4. Herren-Mannschaft mit desolater Leistung gegen die Lilien

Beim Auswärtsspiel gegen Darmstadt 98 war schon im Vorfeld klar, dass es ein schweres Spiel werde. Der Tabellenerste gab bislang nur einen Punkt ab und so ging die 4. Herren als klarer Underdog ins Spiel.

Es keimte Hoffnung, als bekannt wurde, dass Darmstadt nur zu fünft spiele, doch diese Hoffnung sollte spätestens nach den beiden Doppeln vergessen sein. Mit einer desolaten Leistung konnte die 4. lediglich ein Spiel für sich entscheiden und wurde folglich mit 9:3 nach Hause geschickt. Einzig und allein Dennis konnte Punkten und holte immerhin den Ehrenpunkt.

Abhaken, weitermachen und in der Rückrunde in Bestbesetzung angreifen.

Zum Spielbericht:

Zur Tabelle:

Fünf gegen 75! Die IV siegt auch in Münster

Am Mittwochabend war die IV erneut erfolgreich und Siegt auch in Münster.

Zum zweiten Mal in dieser Runde musste man sich zu fünft auswärts beweisen, doch beim Tabellenvorletzten konnte man trotzdem auf Punkte hoffen. Mit einem Altersdurchschnitt von 75 Jahren gehört die DJK Blau-Weiß Münster 9 wohl zu einer der ältesten Mannschaften des Kreises, ungehindert dessen konnten sie die Blau-Gelben ärgern: zumindest einen von Ihnen.

Nachdem es nach den Doppeln 2:1 stand konnten Dennis und Wladimir ihre Partien im oberen Paarkreuzes für sich entscheiden. Vor allem Wladimir zeigt eine deutliche Leistungssteigerung und gewinnt erstmals in dieser Runde beide Einzel. Im mittleren Paarkreuz musste sich lediglich Gregor einmal geschlagen geben. Erneut starke Unterstützung bekam die IV von Florian, der heute ein Einzel für sich entscheiden konnte. Insgesamt gewann man die Partie vorzeitig mit 9:4.

Ein wichtiger Sieg, denn so bleiben die Blau-Gelben voll im Rennen um den Aufstieg. Am Montag geht es dann zum punktgleichen Konkurrenten aus Gräfenhausen. Das Spiel steht derzeit unter keinem guten Stern, da man aller Wahrscheinlichkeit nach erneut nur fünf Spieler stellen kann.

Machen wir das Beste daraus!

Spielbericht folgt

 

Herren IV mit starker Leistung gegen SV St. Stephan

Im direkten Duell um den vorläufigen zweiten Platz der 3. Kreisklasse empfing die Vierte den SV St. Stephan aus Griesheim. Mit der bisher stärksten Saisonleistung konnte man sich einen umkämpften Sieg sichern.

Weiterhin unbesiegt bleibt dabei das Doppel 1, dass auch heute einen ungefährdeten Sieg einfahren konnte. Weniger erfolgreich lief es in den verbleibenden Doppeln, die sich jeweils in vier Sätzen geschlagen geben mussten. Eine Bank bleibt das obere Paarkreuz aus Dennis uns Robert, das auch diesmal keinen Punkt abgab. Im mittleren Paarkreuz steigert Sebastian nach einer Niederlage im ersten Einzel klar seine Leistung und siegt im zweiten Einzel souverän. Wladimir sucht derweil noch nach seiner Form und musste sich heute umkämpft in beiden Einzeln geschlagen geben. Das untere Paarkreuz aus Christoph und Gregor erwischt einen Sahnetag und muss lediglich einen Punkt abgeben.

Die Mannschaft aus Griesheim war an diesem Tag ein echter Gradmesser. So ein Sieg gibt Selbstvertrauen. So geht die Vierte mit breiter Brust in die einmonatige Pause und freut sich auf den nächsten Gegner aus Münster.

Zum Spielbericht:

Zur Tabelle:

Starkes Unentschieden der Herren IV in Hähnlein

Das Spiel am Wahlsonntag stand unter keinem guten Stern, denn neben der Uhrzeit machten auch personelle Engpässe der Vierten das Leben schwer. Letztlich musste man zu fünft zum Auswärtsspiel in Hähnlein aufbrechen. Umso überraschender, dass schlussendlich sogar der Sieg möglich gewesen wäre.

Robert und Gregor konnten an die bisherigen Leistungen anknüpfen und behalten im Doppel 1 eine weiße Weste . Christoph und Wladimir mussten sich im Doppel 2 nur knapp geschlagen geben. Das starke obere Paarkreuz aus Dennis und Robert blieb an diesem Tag ohne Niederlage und trug damit maßgeblich zum Erfolg bei. Im mittleren Paarkreuz hingegen war an diesem Tag nur wenig zu holen und so konnte lediglich Christoph einen wichtigen Sieg verzeichnen. Im unteren Paarkreuz sicherte Gregor zwei Siege. Der fehlende Mann führte in diesem Paarkreuz zu einem Remi.

In einem spannenden Finale ging man mit einer 8:7 Führung ins Schlussdoppel, musste sich dort allerdings gegen ein starkes Doppel geschlagen geben. Trotzdem kann die Vierte mit dem Ergebnis mehr als zufrieden sein und zuversichtlich auf die nächsten Partien schauen.

Zum Spielbericht:

Zur Tabelle: