Blog - Artikel in der Kategorie 'Herren II'

Zweites Herrenteam mit bester Saisonleistung – 9:7 Erfolg über TTV Gräfenhausen/Schneppenhausen/Weiterstadt

Am Freitag traf die zweite Herrenmannschaft in der Bezirksklasse auf den TTV GSW. Die Vorzeichen waren mehr als schlecht, ein angeschlagener Spieler sowie ein Spieler mit einer seit drei Wochen andauernden schmerzhaften Fußverletzung waren in Reihen der Blau-Gelben.

Die schien das Team auch am Anfang zu belasten, denn von den ersten sechs ausgetragenen Partien konnte nur das Doppel Max/Michael gewinnen, so dass man schnell mit 1:5 in Rückstand geriet. Falko, Doc und Michael verkürzten auf 4:5 zur Halbzeit, ehe das vordere Paarkreuz erneut dem Gegner gratulieren musste und man wieder 4:7 zurück lag.

Benny konnte nun, obwohl er nicht einen Schritt laufen konnte, sein zweites Einzel mit reinem Standtischtennis gewinnen. Falko kämpfte sich im zweiten Einzel mit fünf Sätzen nach Hause. Klare Erfolge vom konzentriert agierenden Doc und kämpferischen Michael bedeuteten nun plötzlich und überraschend die 8:7 Führung.

Auch das Schlussdoppel war sehr umkämpft. Benny/Falko bissen auf die Zähne und führten im fünften Satz bereits 10:7. Beim Stand von 10:10 war man psychologoisch im Nachteil, doch der vierte Matchball wurde zum 12:10 genutzt so dass man zwei wichtige Punkte und mit 9:7 den ersten Heimerfolg nach einer starken geschlossenen kämpferischen Mannschaftsleistung mitnahm.

Zum Spielbericht

 

Zweite Herren mit schwacher Vorstellung – 3:9 gegen SG Arheilgen II

Am Freitag konnte bei den zweiten Herren bei der 3:9 Niederlage gegen die SG Arheilgen II nur Bernd und Falko im Einzel sowie das Doppel Sinan/Falko punkten. Mehr gibt´s zum Spiel auch nicht zu sagen, außer dass Benny seine schwächste, taktisch unkluge und unprofessionellste Saisonleistung zeigte.

Zum Spiebericht

Zweites Herrenteam holt ersten Punkt – Enttäuschendes 8:8 Unentschieden beim SV St. Stephan II

Eigentlich wollten Bernd, Max, Benny, Falko, Doc und Michael die ersten zwei Punkte beim Auswärtsspiel beim SV St. Stephan II am Samstag auf der “Habenseite” verbuchen. Doch der Start und somit vor allem die Doppel wurden mal wieder völligst verschlafen. Mit einer desaströsen Vorstellung aller drei Doppel – was man nicht ausschließlich mit dem unbekannten Spielball entschuldigen kann – bedeutete einen 0:3 Rückstand. Max unterlag auch chancenlos, so dass man beim 0:4 eigentlich nicht mehr wirklich an einen Erfolg glaubte. Doch Bernd. Falko, Benny, Michael und Doc konnten ihre Einzel gewinnen und so ging man mit 5:4 in die Halbzeit.

Doch leider konnten Bernd und Max im vorderen Paarkreuz nicht punkten, so dass man schnell und unnötige wieder in Rückstand geriet. Benny, Falko und Doc konnten auch ihre zweiten Begegnungen für sich entscheiden, so dass man mit 8:6 in Führung ging. Doch sowohl Michael, und wie sollte es anders sein – auch unser Schlußdoppel – zog den Kürzeren. So hieß es am Ende nur 8:8, was zugleich den ersten Punkt für die Bezirksklasse bedeutete.

Die Gewissheit, dass man bei einer bisherigen Doppelbilanz von 3:14 beim nächsten Spiel würfeln sollte oder vielleicht sich einfach mal anstrengen sollte, konnte das Gefühl der Enttäuschung auch nicht minimieren. “Es ist einfach zum Kotzen. Wir sind in den Paarkreuzen einfach nicht konstant genug und müssen immer jemand anderen durchschleppen. Im Doppel wird Einzel gespielt, es bewegen sich in drei Doppeln nur zwei Spieler von sechs. So kann man keinen Blumentopf gewinnen” so die Analyse des Mannschaftsführers. “Dennoch waren wir in den Einzeln klar besser, das sollten wir als positive Erkenntnis mitnehmen”, so Falko.

Zum Spielbericht

 

Zweite Herren mit zwei Niederlagen am Wochenende – 7:9 gegen TV Seeheim und 2:9 beim TSV Modau

Am Freitag traten Bernd, Max, Benny. Falko, Doc und Michael das erste mal komplett in der Saison gegen den TV Seeheim an. Dementsprechend rechnet man sich auch Chancen auf einen Punktgewinn aus. Doch diese wurden durch die Doppelschwäche schnell zu Nichte gemacht. So lag man nach den Doppeln und Einzelniederlagen von Bernd und Max schnell mit 1:4 zurück. Man konnte durch Erfolge von Benny und Falko auf 3:4 verkürzen, ehe Doc und Michael ihre Partien abgeben mussten und man mit “3:6” in die Halbzeit ging. Dass das Team kämpfen kann zeigten nun Bernd, Max und Benny, die zum 6:6 ausglichen. Doch nun kam lediglich nur noch ein Punktgewinn von Michael, so dasss man mit 7:8 ins Schlussdoppel ging. Leider unterlagen Bernd/Max, so dass man am Ende sehr enttäuschend mit leeren Händen da stand.

Zum Spielbericht gegen Seeheim

Einen Tag später trat man beim TSV Modau an. Für Max sprang Sinan ein, der seine Sache sehr gut machte. Er konnte sowohl sein Doppel mit Benny gewinnen als auch sein Einzel. Doch das war auch schon die Ausbeute, die Blau-Gelb bei einem der Topfavoriten auf die Meisterschaft gelang. So reiste man nach der schnellen 2:9 Niederlage nach Ober-Kainsbach um die erste Mannschaft zu unterstützen. Mit 0:8 Punkten bleibt man weiterhin Tabellenletzter in der Bezirksklasse.

Zum Spielbericht beim TSV Modau

 

Zweite Mannschaft mit knapper 6:9 Niederlage beim TTC Pfungstadt III – Start verpennt

Am Freitag reiste das zweite Team zur dritten Vertretung vom TTC Pfungstadt. Man musste auch Falko und Chris verzichten, was die Angelegenheit nicht leichter machte.

Den Anfang verschlief die Mannschaft völligst. Lediglich das Doppel Benny/Michael konnte einen Punkt erzielen, während Bernd/Max, Doc/Sinan sowie Max, Bernd und Doc ihrem Gegner im ersten Einzel zum Erfolg gratulieren mussten. Benny und Michael verkürzten auf 3:5, ehe Sinan trotz sehr gut Leistung in fünf Sätzen unterlag. So ging man mit 3:6 in die “Halbzeit”. Bernd konnte sein zweites Spiel gewinnen, ehe Max unterlag. Benny und Doc verkürzten nochmals auf 6:7, doch sowohl Sinan und Michael konnten ihr zweites Einzel leider nicht siegreich gestalten.

So unterlag man knapp und unnötig mit 6:9 und bleibt weiterhin Tabellenletzter in der Bezirksklasse – wohlwissend – dass die Gegner gegen die man punkten muss, noch kommen werden.

Zum Spielbericht

Zweite Herren mit erwarteter Niederlage beim TV Bürstadt II – 1:9 am Ende

Trotz Niederlage gut drauf – Zweite Herren beim Saisonstart in der neuen Klasse

Wie bereits vermutet, ging gestern die Serie von 68 Spielen in Folge ohne Niederlage für das zweite Herrenteam zu Ende. Das Max, Benny, Falko, Chris, Doc und Michael am Ende jedoch so hoch unterlagen, war dem Spielverlauf jedoch nicht ganz angemessen. So gingen alle Fünfsatzspiele an die Heimmannschaft. Am Ende stand ein 1:9 bei einem sehr sympathischen Gegner von der Bergstraße zu Buche. Das Ziel Klassenerhalt in der Bezirksklasse bleibt weiterhin im Fokus des Teams, wohlwissend, dass man in den ersten Spielen wohl nur Niederlagen kassieren wird.

Dennoch freute man sich, dass die “langweilige Kreisliga” aus dem Vorjahr der Vergangenheit angehört. Allein die Kneipe in Bürstadt hat sich für die Mannschaft gelohnt.

 

 

Zum Spielbericht

Ungewohnte Verhältnisse für das zweite Herrenteam – Serie 68. Spiele ohne Niederlage wird am Freitag wohl reißen…

Bernd, Max, Benny, Falko, Chris, Doc, Harry (JES), Sinan (JES) und Michael gehen mit anderen Gefühlen in die kommende Saison in der Bezirksklasse auf Punktejagd. Als Meister der Kreisliga mit 35:1 Punkten stieg man in die starke Bezirksklasse Gruppe 3 auf. Die unglaubliche Serie, “68. Verbandsspiele ohne Niederlage”, wird wohl bereits im ersten Saisonspiel beim TV Bürstadt II am Freitag der Vergangenheit angehören.

Doch das macht dem gut funktionierenden Team absolut nichts aus. “Wir sind realistisch genug und wissen, dass wir ein Abstiegskandidat sind”, so Mannschaftsführer Benny  als Saisonausblick. “Wir werden unsere JES-Spieler integrieren und hoffen, dass der ein oder andere Spieler nach seinen Verletzungen wieder halbwegs schmerzfrei agieren kann”.  Sehr zum Pech für das Team ist sicherlich, dass die Gruppe der zweiten Herren die stärkste aller acht Bezirksklassen ist. Im vorderen Paarkreuz schlagen u.a. Spieler auf, die in der letzten Saison Akteure aus der ersten Mannschaft von Blau-Gelb bezwangen.

Man wird jedenfalls alles geben und freut sich sehr, in neuen Trikots aufzuschlagen. “Ob wir gewinnen oder verlieren ist in dieser Mannschaft nebensächlich, da wir uns alle gut verstehen und nicht nur nach den Tischtennisspielen auch privat eine Menge unternehmen”, so Falko.

Das Saisonziel lautet Klassenerhalt, auch wenn es eine fast unmögliche Mission darstellen wird.

 

Quartett beim Freundschaftsturnier in Mittelbuchen aktiv

Mittagsausflug zum Freundschaftsturnier nach Mittelbuchen

Falko, Michael, Chris und Benny machten sich am Sonntag zu einem Freundschaftsturnier beim SV Mittelbuchen auf den Weg. Gegen das Bezirksklasseteam vom SV, welches mit der Nummer 2, 3, 4 und 7 antrat, unterlag man am Ende mit 1:9.

Jedoch gingen allein sechs Spiele über die volle Distanz und zudem hatte das Quartett einige Probleme mit dem Spielball. Mit dem Wechsel des Balls agierte man wesentlich erfolgreicher.  Doch da der Spaß und Wettkampfpraxis im Vordergrund standen, waren die Ergebnisse letztlich auch nur von sekundärer Bedeutung, zumal die Blau-Gelben ohne ihr vorderes Paarkreuz anreisten. Das neue Trikot des Teams feierte zudem Premiere.

So genoss man noch das ein oder andere Bierchen bzw. Steakbrötchen im Kreise der tollen Mitglieder von dem Ausrichter aus dem Mainz-Kinzig-Kreis.

Zweite Herren sichert Meistertitel – 9:3 Erfolg bei SG Arheilgen III

Die zweite Mannschaft hat es geschafft und ihr Saisonziel erreicht. Dank eines 9:3 Erfolges bei der SG Arheilgen sicherte man sich einen Spieltag vor Schluss die Meisterschaft. Bei dem Spiel sprangen Pong und Thomas für Chris und Doc ein. Nach den Doppeln führte man schnell mit 2:1, da die Paarungen Falko/Michael und Max/Pong bei einer Niederlage von Benny/Thomas erfolgreich waren. Max und Benny erhöhten auf 4:1, ehe Michael das Nachsehen hatte. Falko, Thomas und Pong sorgten für eine 7:2 Halbzeitführung. Benny unterlag in einem sehr freundschaftlich geprägten Spitzeneinzel verdient in vier Sätzen, wobeo er bei 11:12 im vierten Satz ausrutsche und einen krassen Sturz hinlegte, bei dem er zum Glück unverletzt blieb.

Es war Max vorbehalten -den achten Punkt, der bereits die Meisterschaft bedeutete – zu holen sowie Falko den Spieltagserfolg, der in vier Sätzen den 9:3 Erfolg sicherstellen konnte.

Mit 33:1 Punkten ist man zudem seit 67 Spielen in Folge ungeschlagen. Am kommenden Freitag endet die Saison für das Team gegen den TV Nieder-Beerbach.

Saisonbericht folgt nächstes Wochenende

Zweite Herren steigt in Bezirksklasse auf – Zweiter Aufstieg in Folge, 66 Spiele ungeschlagen

Das Aufstiegsteam von lins nach rechts – Max, Michael, Faliko, Benny, Doc und Chris (Es fehlt Pong)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Das zweite Herrenteam hat vorzeitig das Saisonziel erreicht. Am Dienstag erreichte man einen souveränen 9:1 Erfolg beim SV St. Stephan III in der Kreisliga. Es punkteten Max/Doc, Benny/Chris, und Falko/Michael in den Doppeln sowie Benny (2), Max, Falko, Michael und Doc im Einzel. Es war wie bereits schon in der Vorwoche gegen Alsbach eine starke geschlossene Teamleistung, die für den klaren Erfolg sorgte.

Zum Spielbericht beim SV St. Stephan III

Somit blieb man auch im 66. Spiel in Folge ungeschlagen und führt mit 31:1 Punkten souverän die Tabelle der Kreisliga an. Ebenso steht man durch den Erfolg bereits vorzeitig als Aufsteiger in die Bezirksklasse fest. Aber das Ziel heißt für das Team natürlich nun auch Meisterschaft, da man aus den verbleibenden beiden Spielen nur ein Punkt zur Zielerreichung benötigt.  “Das Bier steht schon kalt“, so Youngster Falko, mit Vorfreude auf die Meisterschaft. “Dank unserer Doppelstärke und dadurch dass uns auch Verletzungen nicht aus der Bahn geworfen haben und bei uns viele trotz Krankheit spielten und wir mit Pong und Thomas in der Rückrunde auf starken Ersatz zugreifen konnten, stehen wir verdient an der Tabellenspitze, so das Resumé von Mannschaftsführer Chris.